Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Darwin's Radio: Eyes Of The World (Review)

Artist:

Darwin's Radio

Darwin's Radio: Eyes Of The World
Album:

Eyes Of The World

Medium: CD
Stil:

Klassischer Progressive Rock

Label: Eigenproduktion/JustForKicks
Spieldauer: 57:26
Erschienen: 2006
Website: [Link]

Der Vierer aus Großbritannien rekrutiert sich aus erfahrenen Musikern. Keyboarder Mark Westwood hat schon viel Erfahrung bei GREY LADY DOWN gesammelt, Sänger und Gitarist Declan Burke besitzt langjährige Bühnenerfahrung mit der Rush Tribute Band THE SPIRIT OF RUSH. Somit ist im Grunde auch die Ausrichtung der Band ein stückweit vorgegeben – hier geht es um klassischem Progrock.

Dabei kommt die Erfahrung der Band auf Eyes Of The World natürlich entgegen, denn daß Sie Ihre Instrumente beherrschen, ist unstrittig, ebenfalls daß Sie gute Kompositionen abliefern können. Auch scheinen Ihnen hervorragende technische Möglichkeiten zur Verfügung gestanden zu haben, denn für eine reine Eigenproduktion ohne Plattenfirma im Hintergrund klingt Eyes Of The World fantastisch.

Nun zur Musik. Die acht Songs sind allesamt klassische Progrockstücke, das heißt, ausgefeilte Arrangements, Taktwechsel, Dramatik und Abwechslungsreichtum. Der Opener „Erase….Rewind“ nähert sich hierbei mehr dem Sound von MARILLION und PENDRAGON, währenddessen der zweite Track „Stronger“ mehr in Richtung IQ geht, ohne deren manchmal vorherrschende Härte zu erreichen. Im dritten Song „Windows to your soul“ dominiert dann das Klavier, respektive Keyboard und die Richtung läuft dann eben mehr Richtung Mitsiebzieger GENESIS. Daß Sie auch etwas kürzer und knackig-rockiger können, beweisen sie auf „Glass Tiger´s Eye“. Ein knackiges Rockriff, ein schmissiger Refrain, aber auch hier die typischen Progelemente in dem Strophen und Instrumentalteilen.

Auch die restlichen vier Tracks bewegen sich in diesem Umfeld und ergänzen so eine homogene, gut produzierte Progrockplatte neueren Datums.

FAZIT: Nun, eigentlich gibt es an der Scheibe rein gar nichts auszusetzen, perfekte Songs, tolle Instrumentalisten, ein durchaus erträglicher Sänger (in diesem Genre nicht immer der Fall), sehr gute Produktion und ein gutes Artwork. Also eigentlich ein feines Hörvergnügen. Das ist es auch, jedoch bleibt an dem darwinistischem Radio der gleiche Makel hängen, wie an fast allen anderen Bands dieses Genres auch: an diesem Progressive Rock ist rein gar nichts mehr im Wortsinne progressive. Bis auf die Produktion hätte dieses Album auch 1975 erscheinen können. Der Innovationsgrad tendiert Richtung null. Und so bleibt Eyes Of The World nur ein neues Release unter vielen. Der Genre Fan sollte aber auf alle Fälle mal hineinhören, an ihren Instrumenten ist die Band sehr stark.

Wolfgang "Wolle" Kabsch

Gast-Rezensent (Info) (Review 3066x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 8 von 15 Punkten [?]
8 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Erase…Rewind
  • Stronger
  • Windows to Your Soul
  • Glass Tiger´s Eye
  • Lapse of Sensation
  • Eccentric Orbits
  • Amber Skies
  • The Vast Within

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich um keine Farbe: rot, gelb, blau, sauer

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!