Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Oomph!: Delikatessen (Review)

Artist:

Oomph!

Oomph!: Delikatessen
Album:

Delikatessen

Medium: CD
Stil:

Crossover/Industrial/EBM

Label: GUN Records
Spieldauer: 77:45
Erschienen: 2006
Website: [Link]

Erst vor kurzem erschien die OOMPH! Compilation „Best of Virgin Years“, das aber lediglich die musikalische Phase beim Label Virgin erfasste (1998 – 2001). „Delikatessen“ ist insofern eine gelungene Zusammenstellung, als daß sie Songs von jedem einzelnen Album der Band enthält und somit einen allumfassenden Überblick über das Schaffen dieser Band gibt.

Neben bekannten Hits befinden sich noch Neuaufnahmen vergangener Hits („Gekreuzigt 06“), Single B-Seiten und Coverversionen (FRANKIE GOES TO HOLLYWOODS „The Power Of Love“) auf diesem Album, das in einer Sonderauflage als Doppeldecker erscheint. Käufer der sogenannten Premium Singles werden sich jetzt wahrscheinlich fragen, warum sie das Geld damals investiert haben, wo man doch jetzt alle als Bonustracks angepriesenen Songs auf einem Best Of Album serviert bekommt…

Kommerzielle Relevanz haben OOMPH! spätestens seit der extrem erfolgreichen Nerv-Nummer „Augen auf!“ - die musikalische Relevanz liegt wohl im Auge des Betrachters: Die oftmals stumpfen Club Beats, die Neue Deutsche Härte Versatzstücke, die Plastik-Samples und das pseudo-provokative Image der Band dürften den einen oder anderen Leser dieser Website ein wenig langweilen.

FAZIT: Gemessen an der Vielfalt von Alben, welche diese Best Of Sammlung abdeckt, ist „Delikatessen“ sicherlich eine gelungene Veröffentlichung.

Nils Herzog (Info) (Review 3148x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • DISC 1
  • Gekreuzigt (Version 2006)
  • Augen auf!
  • Träumst Du
  • Fieber (feat. Nina Hagen)
  • Supernova
  • Brennende Liebe (feat. L´Âme Immortelle)
  • Das letzte Streichholz
  • Das weiße Licht
  • Gott ist ein Popstar
  • Sex hat keine Macht (Single Version)
  • The Power of Love
  • Die Schlinge (feat. Apocalyptica)
  • Unsere Rettung
  • Ich bin Du
  • Der neue Gott
  • Niemand
  • Sex
  • Wunschkind
  • Ice-Coffin
  • -
  • DISC 2
  • Weißt Du wieviel Sterne stehen
  • Zauberstab
  • Die Hölle kann warten
  • Polizisten
  • The world is yours
  • Der Präsident ist tot
  • Kill me again
  • Eiszeit
  • Fragment
  • Asshole
  • Feiert das Kreuz (Pope Mix)
  • U said (Primary Mix)
  • Fleisch
  • A.L.I.V.E.
  • Sex hat keine Macht (Transporterraum Remix)
  • Gott ist ein Popstar (Silverstar Remix)
  • Brennende Liebe (Transporterraum Remix)
  • Das letzte Streichholz (SITD Remix)
  • Augen auf! (Freizeichen vs. Oomph! Mix)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vierunddreißig minus zweiundzwanzig sind?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!