Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Warrant: Born Again DVD: Devils Video Diaries (DVD) (Review)

Artist:

Warrant

Warrant: Born Again DVD: Devils Video Diaries (DVD)
Album:

Born Again DVD: Devils Video Diaries (DVD)

Medium: DVD
Stil:

Glam Rock

Label: MTM
Spieldauer: 95:00
Erschienen: 2007
Website: [Link]

Da fischt man erwartungsfroh die Promos aus dem Umschlag, freut sich über eine WARRANT-DVD... und dann das! Bei „Born Again DVD: Delvis Video Diaries” handelt es sich um eine Visualisierung des kompletten 2005er Comeback-Albums „Born Again“, was mich ein wenig an METALLICAs damalige „St. Anger“-Aktion erinnert, mit dem kleinen aber eben nicht unbedeutenden Unterschied, dass METALLICA diese DVD dem Album beilegten, während man im Falle WARRANT für dieses – sorry! – Scheißteil 20 € aufwärts hinblättern darf.

Die Songs sind größtenteils live auf der Studiobühne gezockt, zumindest sieht das so aus. Wahrscheinlicher ist eher, dass man die Audiospur der CD als Playback verwendet hat, was aber letzten Endes auch keinen Unterschied macht. Zwischen den Songs gibt es dann und wann ein paar Einsprengsel, mal sieht man ein Flugzeug, dann einen Familienchor... vor allem allerdings immer wieder wirklich UNFASSBAR SCHLECHTE Standbildcollagen, Animationen und Bildeffekte, die von jedem 10jährigen in ein paar Minuten mit dem „Windows Media Player“ zusammengeschustert werden können. Wenn man sich in Erinnerung ruft, dass hier von WARRANT die Rede ist, der Glamrock-Legende, mit zig Millionen verkauften Platten und einem so brettmäßigen Comeback wie „Born Again“ im Rücken, kommt man schon ein wenig ins Grübeln, was diese Veröffentlichung eigentlich soll. Wie gesagt: die Songs stehen hier nicht zur Debatte, die sind echt stark, und wer noch nie mit WARRANT in Kontakt war, der wird bestimmt Spaß an „Born Again“ haben, sollte aber lieber zur CD greifen, die ist billiger, und weniger anstrengend für´s Auge.

Auch die Outtakes können an dem Eindruck nicht wirklich was ändern. Es gibt zwei kleinere schön verwackelte Banddokus, deren dokumentativer Wert allerdings eher in unteren MTV-Regionen liegt und eine wiederum grottige Slideshow, was verwirrt, sind doch die Videos zu den Songs für sich allein bereits fast eine einzige Slideshow.

FAZIT: "Born Again" mag musikalisch betrachtet ein gutes Comeback gewesen sein, das so sicher niemand mehr erwartet hätte. Diese visuelle Nachbereitung braucht allerdings kein Schwein. Angesichts der Lawine an hochklassigen Releases der letzten Zeit, ist die DVD eigentlich fast schon eine Frechheit und WARRANT können froh sein, dass das Idioglossia-System keine Wertungen für DVDs vorsieht, sonst wär es echt bitter geworden. Ganz schön peinlich!

Fabian Reuther (Info) (Review 5857x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Devils Juice
  • Dirty Jack
  • Bourbon County Line
  • Hell, CA
  • Angels
  • Love strikes like Lightning
  • Glimmer
  • Roller Coaster
  • Down in Diamonds
  • Velvet Noose
  • Roxy
  • Good Times

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe das folgende Wort rückwärts: Regal

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!