Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Exciter: Thrash Speed Burn (Review)

Artist:

Exciter

Exciter: Thrash Speed Burn
Album:

Thrash Speed Burn

Medium: CD
Stil:

Thrash Metal

Label: Massacre/Soulfood
Spieldauer: 45:45
Erschienen: 22.02.2008
Website: [Link]

Kanadas EXCITER stehen so sehr für die Alte Schule, dass sich die durch die lange Haarpracht lugenden Glatzen eines Glanzes erfreuen, der Traditionsthrasher um mindestens 15 Jahre verjüngt. Der Rest zuckt mit den Achseln.

Dem war leider nicht immer so; vom Kasperletheater um den Sängerposten abgesehen zeigten sich EXCITER mit ihren letzten Scheiben ziemlich stark und vor allem mitreißend. Dass Ricci und seine erneuerte Mannschaft nun so lange gebraucht haben, um diese Dreiviertelstunde Simpelriffs, Hoppeldrumming, Prollshouts und spitze Schreie zusammenzubauen, erschreckt. Angesichts des gerade mit der Brechstange erzwungenen Hypes um ein neuerliches Thrash-Revival stehen EXCITER eindeutig hintenan, denn ihre spielerische Einfachheit gegenüber den sich an US-Edelthrash orientierenden Jungspunden können sie nicht in intensive und besonders wiedererkennbaren Songs kaschieren.

Nicht mit der Mode zu gehen ist ja legitim - allerdings sollten die abgeschabten Klamotten dann aber doch wärmen, wenn‘s rundherum zieht. Das ist bei diesem Retrodress nicht der Fall. John Ricci hat sich aufs Altkleidersammeln eingelassen, um Bedürftige Jahrgänge zu bedienen, die Jugend aber nicht miteinzubeziehen. Diese sollten sich die Klassiker genehmigen oder in die beiden letzten Longplayer hineinhören. Im Übrigen ist die Produktion für solch einen Sound viel zu dünn - wenn schon simpel, dann wenigstens mit Durchschlagskraft; so wirkt die Chose halbherzig und am Schema F orientiert: zwei, drei Akkorde, das Vokabular nach reinmetallischem Wertekanon und prätentiöse Wildheit unterm Pony und hinter zu großer Sonnenbrille… so sehr man die Tradition schätzt, so wenig rechtfertigt dieses Album, EXCITER gegenüber anderen Wiederkäuern den Vorzug zu geben. Bedauerliches Mittelmaß.

FAZIT: Ohne markante Momente thrashen EXCITER sich selbst in die Bedeutungslosigkeit, die sie mit zahlreichen weitaus weniger authentischen Kopisten teilen. Hier verschenkte man Möglichkeiten, aber vielleicht ist diese Unauffälligkeit auch der Grund, warum EXCITER seit jeher in der zweiten Reihe standen.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 3674x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 7 von 15 Punkten [?]
7 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Massacre Mountain
  • Thrash Speed Burn
  • In Mortal Fear
  • Crucifixion
  • Demon‘s Gate
  • Hangman
  • Evil Omen
  • Betrayal
  • The Punisher
  • Rot The Devil King

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Laterne, Laterne, Sonne Mond und...

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!