Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Nachts: GeistesGegenwart (Review)

Artist:

Nachts

Nachts: GeistesGegenwart
Album:

GeistesGegenwart

Medium: MC
Stil:

Black Metal

Label: Karge Welten Kunstverlag
Spieldauer: 18:06
Erschienen: 08.03.2010
Website: [Link]

Oha, mal wieder das Tapedeck an den Verstärker gehängt ... NACHTS qualifizieren sich mit einer hochwertig aufgemachten Kassettenveröffentlichung gleich als Liebhaberstoff. Ist nun die Musik ebenso anschmiegsam?

Wiedergänger heißt der Solist hinter NACHTS - wessen, mag man da fragen. Nun, vordergründig trabt der Mann brav hinter den Horden von Rasierklingenmetallern her. Man findet ihn im Netz auch mit einem Projekt namens Total Negation, das - zumindest nach kurzem Reinhören - weitaus sperriger klingt als NACHTS. Anders als einige federführende Depri-Black-Metaller sucht Wiedergänger sich seine Vorbilder bei Schlechtwetterlage in Nordeuropa. Das bedeutet: skanidnavische Eile in Kombination mit gewollt packenden Melodien statt vollkommener Gleichförmigkeit. Das ist wunderbar, da man bei diesem Liederquartett so tatsächlich von gesonderten Songs mit Wiedererkennungswert sprechen kann, zumal sich Längen schon allein formatbedingt in Grenzen halten müssen.

Bleibt also nur noch die Beschreibung des Klangcharakters bei gegebenen - pechschwarzen und melancholischen - Koordinaten. Wiedergänger streckt keinesfalls die Waffen vor der schlimmen Welt, sondern lässt bei aller Verdrossenheit das kämpferische Element nicht zu kurz kommen, was sich in frostig stürmischer Atmosphäre niederschlägt - vielleicht abgesehen von "Wunsch", das eher als Zwischenspiel oder Anlauf vor dem Finale durchgeht. Dabei hört man das eigentliche Highlight "Starre" bereits zuvor. Rhythmisch wie motivisch handelt es sich um das abwechslungsreichste Stück. In dieser Form möchte man gerne mehr hören.

FAZIT: "GeistesGegenwart" legitimiert sich nicht allein aus Nostalgiegründen. Der Schulterschluss des Jetzt mit alten Demotape-Zeiten gelingt weitgehend, weil die Songs stimmen und nicht bloß das Medium. Wer auf nur gelegentlich nach vorne preschenden Black Metal ohne Satans-Lobreden steht, darf einlegen und spulen. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 2725x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 9 von 15 Punkten [?]
9 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Kontakt
  • Starre
  • Wunsch
  • Verbindung

Besetzung:

  • Sonstige - Wiedergänger - alle Instrumente und Gesang

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wieviele Tage hat eine Woche?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!