Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Raging Mob: Raging Mob (Review)

Artist:

Raging Mob

Raging Mob: Raging Mob
Album:

Raging Mob

Medium: CD
Stil:

Thrash Metal

Label: Mort Productions
Spieldauer: 41:41
Erschienen: 19.12.2008
Website: [Link]

Diese Rezension ist Teil unseres China-Specials. In den nächsten Monaten werden wir Euch haufenweise Bands aus dem fernen Osten präsentieren, die bei uns in Deutschland noch niemand kennt. Am Ende erwartet euch ein großes Feature über die chinesische Rock- und Metal-Szene, das wir mit dem einen oder anderen Interview ergänzen werden.

Neulich nach der Probe: „Lass uns das mal hören, ist Metal aus China.“
CD eingeworfen.
Klassik, klingt wie „Peter und der Wolf“.
Da, Thrash Metal Riffing und der Gesang, oh, äh, ja der Gesang.
„Wusste gar nicht, dass Chinesen genauso schlechtes Englisch sprechen, wie manch Deutscher. Das könnte glatt ein Hamburger Hafenarbeiter oder ein deutscher Außenminister sein. Puh, ist das lustig.“

Nun, „Peter und der Wolf“ war es nicht, sondern ein Teil des „Re-Animator“-Soundtracks von 1985, aber eine Band steht und fällt mit dem Sänger und da liegt das ganz große Manko von RAGING MOB. Der erste Eindruck täuschte nicht, bei ihnen singt ein Deutscher, nämlich Robert Gonella, Sänger der uralten Thrasher ASSASIN, den es nach China verschlagen hat. An und für sich eine coole Idee dort eine Metal Band aufzuziehen, hätte er nur seinen harten Akzent nicht mitgenommen. Über die zwar etwas eintönigen Gesangslinien mag man hinwegsehen, aber Englisch dermaßen falsch zu intonieren verlangt auf die Dauer schon mehr als Humor. Dass der Mann das Herz am richtigen Fleck hat, steht hierbei außer Frage. Inhaltlich wettert er gegen Gott, Militarismus, den kapitalistischen Staat und die Welt. Vielleicht ist es ganz gut, dass nicht jeder in China des Englischen mächtig ist, Ärger scheint ansonsten vorprogrammiert zu sein und mein Respekt vor solcher Kompromisslosigkeit.

Musikalisch ist der rasende Mob durchaus beachtlich zwischen altem Thrash- und Power Metal angesiedelt, gut gespielt, eingängig und mit gelegentlichen Gang-Shouts garniert, nicht umsonst ist man Gewinner der Metal Battle 2010 in China geworden und wird in Wacken spielen. Die Musik wird hier sicher nicht neu erfunden, insgesamt aber gut gemscht und das gelungene Instrumental „The Blessing Of The Mob“ hat sogar einen feinen progressiven Charakter. Abgerundet wird die Scheibe noch von zwei sehr guten Live-Aufnahmen aus dem Jahr 2007, die die Band spielfreudig und publikumsnah erscheinen lassen. Hier ist der Gesang nicht ganz so sehr im Vordergrund, was im Falle RAGING MOBs durchaus als Vorteil zu sehen ist.

FAZIT: Thrash- und Power Metal-Truppe aus China mit deutschem Sänger, der leider etwas zu sehr im Vordergrund agiert. Was bleibt, ist eine Scheibe auf mindestens gehobenem Demo-Niveau und eine Band, die ihr Potential noch nicht voll ausspielt.

Dr. O. (Info) (Review 2747x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Re-Animator
  • Promisebreaker
  • Manifiesto
  • Slave to a Lie
  • Rage
  • The Messing of the Mob
  • Residents
  • Destroy Hate
  • Raging Mob (Live)
  • Bushwackers (Live)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Dr. No
gepostet am: 20.09.2014

User-Wertung:
15 Punkte

An Dr. O, Assassin wird 2 mal mit doppelt s geschrieben, Gesang Vordergründig ist gebongt, und das soll so sein. Wie soll es denn korräkt sein anständiges Englisch nach Deiner Auffassung? Da müsstest Du ja auch den guten alten Bob Marley jedes mal zerreissen! Du hast sonst alles richtig geschrieben: nämlich Herz ist immer am richtigen Fleck und dass ist bei vielen Bands leider oft nicht der Fall. Gruss alle F95ger und mit Herz gibt es immer Höchstwerte
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Laterne, Laterne, Sonne Mond und...

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!