Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

[x]-Rx: Update 3.0 (Review)

Artist:

[x]-Rx

[x]-Rx: Update 3.0
Album:

Update 3.0

Medium: CD
Stil:

Industrial Rave

Label: ProNoize/Broken Silence
Spieldauer: 75:22
Erschienen: 09.07.2010
Website: [Link]

Das Kölner Industrial Rave-Projekt [X]-RX schlägt mit seinem dritten Album zu, das den Titel "Update 3.0" trägt. Dieser Titel ist passend gewählt, denn man kann hier leider wirklich nur von einem Update und nicht von einem Upgrade sprechen. Oder weniger kryptisch: Pascal Beniesch weicht auch nicht einen Millimeter von der bisherigen Gangart ab, so dass man geneigt ist, von Stagnation zu reden, wenn auch auf einem gehobenen Level.

Auch auf dem dritten Album bekommt man reinstes Clubfutter geboten, das in den einschlägigen Clubs problemlos funktionieren wird. Harte, technoide Beats im strikten 4/4-Takt, flirrende und flächige, oft melodische Synthiesounds und viele, mitunter auch amüsante Samples machen die 13 neuen Songs aus. Das ist zwar durchaus gut gemacht, allerdings fällt es schwer, im Vergleich zu den Vorgängeralben, aber auch zu ähnlich gelagerten Acts, qualitative und stilistische Unterschiede auszumachen. Erschwerend kommt hinzu, dass so gut wie jeder Song nach dem gleichen Schema aufgebaut ist und auch bei den bpm-Zahlen nur marginale Unterschiede vorzufinden sind. Abwechslung geht jedenfalls anders.

Klar, es ist immer wieder lustig, die Stimme des Predigers mit seinem schwierigen Verhältnis zu Sexualität und Pornografie zu hören und auch der Trommel-Kurs am Anfang von "This Is Rock'n'Roll" ist durchaus amüsant, ebenso die durchgeknallten Samples in "Electric Man" und "Panikattacke", aber irgendwann hat sich dieses Konzept auch erschöpft. Neu ist zwar der Einsatz von Vocals in "Push It!", was aber auch nur dazu führt, dass [X]-RX ein wenig nach COMBICHRIST klingen. Wirklich mies ist keiner der Songs, Begeisterung will sich allerdings auch bei keinem der Tracks so richtig einstellen. Zwar finden sich auf dem Album auch noch Remixe von bekannteren Acts wie SAM, Phosgore und Soman, diese waren in der Promoversion aber nicht vorhanden.

FAZIT: Für den Clubeinsatz ist "Update 3.0" bestens geeignet, mangels Innovation und Abwechslung muss man sich das Album aber nichts zwingend ins heimische CD-Regal stellen. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schulz (Info) (Review 3949x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 8 von 15 Punkten [?]
8 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • The Update
  • Drums Bass Drugz and Noize
  • Das ewige Leben
  • The Doll Underground
  • Panikattacke
  • Push it!
  • Bass and Percussion
  • Electric Man
  • Kra
  • Mechanics
  • This Is Rock'n'Roll
  • Virus Infect
  • Der Prediger
  • The Doll Underground (S.A.M Remix)
  • Electric Man (Quagmired by PHOSGORE)
  • Bass and Percussion (Add Distortion Remix by CHAINREACTOR)
  • The Update (Soman Remix)
  • The Update (CYREX's Noise Mix)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier gibt Milch?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!