Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Galeone5: Laikan (Review)

Artist:

Galeone5

Galeone5: Laikan
Album:

Laikan

Medium: CD
Stil:

Free Jazz/Experimental

Label: Unit Records
Spieldauer: 44:03
Erschienen: 18.03.2011
Website: [Link]

Ganz so abgedreht, wild und experimentell wie „Schibboleth“, das kürzlich erschienene SCHAERER/OESTER-Album, welches kürzlich von mir besprochen wurde, ist „Laikan“, das aktuelle Werk von GALEONE5, zwar nicht, aber die Grundbausteine, die das Quintett in seinen Songs verbaut, sind ähnlich: Jazz der freigeistigen Sorte von ruhig-harmonisch bis freaky, dissonant und schräg duelliert und vereinigt sich mit den stimmlichen Absonderungen des Mannes am Mikrofon, dem Namensgeber Pascal Galeone.

Bei diesem Fünfer spielt Weltmusik eine etwas größere Rolle, wobei gerade die afrikanischen Melodien eine deutliche Prägung in den Songs hinterlassen, allen voran „Ukundä“, „Santa Claus“ oder etwa „Mombasa“. Galeone selbst verzichtet auf Lyrics, und so ist seine Stimme nichts weiter als ein Instrument. Eines mit zahlreichen Klangfarben, denn neben diversen Phantasiesprachen und Gesangsstilen bringt der Künstler einen ganzen Koffer voller Geräusche und Laute mit, die für angetanes Grinsen sorgen. Gelegentlich wird aber auch mal die Nasenflöte ausgepackt, wie zum Beispiel im Song „Berlin“, wo sie sehr deutlich zur Geltung kommt.

FAZIT: „Laikan“ ist eine spannende, unkonventionelle Angelegenheit, die gleichermaßen unterhält und fordert, und wenn die ein oder andere Idee etwas weniger exzessiv breitgetreten worden wäre, wäre die Scheibe insgesamt noch kurzweiliger. [Album bei Amazon kaufen]

Chris Popp (Info) (Review 2815x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 10 von 15 Punkten [?]
10 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Santa Claus
  • Pruritus
  • Blütenstaub
  • Asemme Tro Äh
  • Ukundä
  • Mombasa
  • Berlin
  • Ékstasis
  • La Capitale (La Noit)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

  • Laikan (2011) - 10/15 Punkten
Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Mirko
gepostet am: 27.04.2011

Gesang ohne Text und auch musikalisch eine schicke Angelegenheit. Muss ich vertiefen. :D
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Laterne, Laterne, Sonne Mond und...

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!