Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Kids In Glass Houses: In Gold Blood (Review)

Artist:

Kids In Glass Houses

Kids In Glass Houses: In Gold Blood
Album:

In Gold Blood

Medium: CD
Stil:

Pop-Indie-Punk-AOR-Rock?

Label: Roadrunner Records
Spieldauer: 42:54
Erschienen: 11.11.2011
Website: [Link]

In Gold Blood“ ist eines dieser Werke, die mich innerlich spalten, denn auf der einen Seite bietet der KIDS IN GLASS HOUSES-Drittling wirklich starke Songs irgendwo zwischen Indie, Hard Rock, Britpop, AOR und Punk Rock, die obendrein mit bärenstarken Melodien aufwarten, und auf der anderen Seite wirkt alles so kalkuliert und aufdringlich, dass sich im gleichen Zuge Abwehrreaktionen einstellen, so als ob sich der/die verhasste Ex-Partner/in eindeutig körperlich an einem zu schaffen macht: „Hör auf, du Arsch, aber mach bloß weiter, du geiles Stück!“ - oder „Verpiss dich, du Haufen Dreck, aber hör bitte nicht auf!“

Die Wertungsskala zuckt unkontrolliert zwischen der Fünf und der Zwölf hin und her, denn: Klingt das jetzt cheesy oder fantastisch? Darf ich nun mitwippen oder soll ich mir angewidert den Finger in den Hals stecken? Leg ich die CD in den Schacht oder in die Mikrowelle? Bin ich cool, wenn ich „In Gold Blood“ lobpreise? Oder bin ich noch cooler, wenn ich das Album abwatsche? Liebe und Hass. Würgereiz und Glücksgefühl. Duftender Gestank. Abstoßend-einladend. Was zum Henker?

FAZIT: Fölf Punkte. Oder doch besser zwünf?

Chris Popp (Info) (Review 2806x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Gold Blood
  • Teenage Wonderland
  • Diamond Days
  • Not In This World
  • The Florist
  • Animals
  • Only The Brave Die Free
  • Annie May
  • Fire
  • Black Crush
  • A God To Many Devils

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich nicht um ein Getränk: Kaffee, Tee, Bier, Schnitzel

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!