Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Quick And The Dead: For The Rhythm (Review)

Artist:

Quick And The Dead

Quick And The Dead: For The Rhythm
Album:

For The Rhythm

Medium: CD/Download
Stil:

Indie-Crossover-Pop-Metal-Post-Rock

Label: Hairy Wolf Records
Spieldauer: 16:57
Erschienen: 06.06.2011
Website: [Link]

Dass diese jungen Leute nie wissen, was genau sie nun tun wollen! QUICK AND THE DEAD sehen auf dem Backcover des Promoscheibchens jedenfalls noch recht frisch geschlüpft aus, und das stilistische Gebräu lässt nicht gerade Rückschlüsse auf Stetigkeit ziehen. Doch ist dieses Jungsein plus Willkür denn ein Negativum?

Wohl kaum, denn das gut mit Druck und Drive versorgte Konglomerat aus Indie Rock, Punk-Esprit, THE BONNY SITUATION-artiger Atmosphäre in den heavy-melancholischen Momenten, Crossoverästhetik, Pop-Appeal, metallischen Anwandlungen und postrockiger Verspieltheit zieht durch diesen Adventskalender-Effekt („Was kommt als nächstes?“) viel Aufmerksamkeit auf sich – und da die vier Eierschalenträger auch noch gutes Songwriting auf die Kette bekommen, kann man ihnen nicht einmal Planlosigkeit oder das Überladen von Songs vorwerfen.

FAZIT: Was QUICK AND THE DEAD in nicht mal 17 Minuten packen, bekommen so manch seit Jahren etablierte Alternative-Kapellen nicht mal auf einstündigen Pamphleten gebacken.

Chris Popp (Info) (Review 2291x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Get Scared?
  • Sparks
  • Carry On Reaper
  • Savaged
  • For The Rhythm

Besetzung:

  • Sonstige - Nick Baxter, Todd MacDonald, Jason Wilcock, Sam Falle

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Wer anderen eine ___ gräbt, fällt selbst hinein.

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!