Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

In This Moment: Blood (Review)

Artist:

In This Moment

In This Moment: Blood
Album:

Blood

Medium: CD
Stil:

Nu Metal/Industrial/Electro/Alternative

Label: Century Media
Spieldauer: 48:21
Erschienen: 10.08.2012
Website: [Link]

Da dem Rezensenten dieses vierten Werkes sämtliche drei Vorgänger unbekannt sind, ist ihm gänzlich unbekannt, wie IN THIS MOMENT früher klangen. Etwas Recherche ergibt jedoch, dass das amerikanische Fivepiece anfangs im Metalcore zu Hause war und Sängerin Maria Brink ausschließlich extreme Laute von sich gab, während bereits das zweite Album „The Dream“ melodischer und poppiger wurde. Scheint wohl so, als ob die Band diesen Weg konsequent weiter gegangen ist, denn „Blood“ hat mit Metalcore nicht mehr viel gemein, und auch Frau Brink offenbart zahlreiche andere Facetten ihres Gesangs: Zu Gebrüll, Keifen und Geschrei gesellen sich bei dem Blondschopf so einige unterschiedliche melodieorientierte Gesangstechniken, von zartem Hauchen, entrückten Schwebegesängen über dreckige Powervocals bis hin zu herzzerreißendem Schluchzen demonstriert die Dame so einige überraschende Kehlkopfausstöße.

In dem derben Stilmischmasch lassen sich KORNige und MINDSETeske Neometallismen ausmachen, ebenso experimentellere STRAUBING WESTWARD- und NINE INCH NAILS-Sounds, und hinzu gesellt sich viel popbeeinflusster Alternative Rock, wobei man manchmal ganz schön weit hinausrudert („Scarlet“), aber dann immer wieder zurück dorthin findet, woher man eigentlich kommt („Comanche“). Doch leider sind es gerade die Popmomente, die das ansonsten originelle Konglomerat immer wieder ein kleines Stück weit austauschbar werden lassen, wie beispielsweise „From The Ashes“ zeigt. Dann allerdings kloppen IN THIS MOMENT solche Mini-Epen wie „The Blood Legion“ heraus.

FAZIT: „Blood“ ist mutig und beschreitet neue Wege, doch hin und wieder verlaufen sich die Dame und die Herren etwas in Bequemlichkeit. Zwiespältigkeit sieht allerdings komplett anders aus, denn IN THIS MOMENT schweben weit über dem Durchschnitt und sind in ihrem Sound zweifellos einzigartig.

Chris Popp (Info) (Review 5164x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 10 von 15 Punkten [?]
10 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Rise With Me
  • Blood
  • Adrenalize
  • Whore
  • You're Gonna Listen
  • It Is Written
  • Burn
  • Scarlet
  • Aries
  • From The Ashes
  • Beast Within
  • Comanche
  • The Blood Legion
  • 11:11

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

  • Blood (2012) - 10/15 Punkten
  • Mother (2020) - 13/15 Punkten
Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Sieben mal sieben sind?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!