Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Nevertrust: Im Zoo - Das Hörspiel für die ganze Metal-Familie (Review)

Artist:

Nevertrust

Nevertrust: Im Zoo - Das Hörspiel für die ganze Metal-Familie
Album:

Im Zoo - Das Hörspiel für die ganze Metal-Familie

Medium: CD/MC
Stil:

Hörspiel

Label: Eigenproduktion
Spieldauer: 23:48
Erschienen: 25.08.2012
Website: [Link]

Ein „Hörspiel“? Für die „ganze Metal-Familie“? Die Augenbrauen zucken vor Entsetzen, alle Rezeptoren sind schon auf extremes Fremdschämen eingestellt, als „Im Zoo“, die rund 24-minütige CD der Dresdner Thrash-Metaller NEVERTRUST in den Player wandert. Man ahnt es bereits - das kann doch nur furchtbar werden. Oder?

Nun ja, ganz so schlimm wie befürchtet ist es dann doch nicht, was die vier Musiker plus Nebenfiguren da auf CD (und auf Kassette – hier sogar mit Bonusmaterial) gebannt haben. Richtige Spannung kommt zwar nicht auf, was auch an der etwas langatmig angelegten Erzählerin liegt. Die vier Musiker verbringen einen Tag im Zoo und erleben dabei „spannende Abenteuer“ (naja). Für Freunde der Musiker oder beinharte Fans der Band mag der eine oder andere Insiderwitz dabei durchaus zünden, ansonsten hört man sich die Geschichte einmal an – und danach vermutlich nie wieder. Der eine oder andere gelungene Sprachwitz im Zusammenhang mit den Tieren und tierischen Metalband-Namen ist durchaus vorhanden, und auch der selbstironische Blick auf die „weltberühmte Band NEVERTRUST“ weiß zu gefallen. Das reicht freilich kaum aus, um den Hörer mehrfach eine knappe halbe Stunde vor der Anlage zu fesseln. Und auch Kinder werden sich kaum an der spannungsarmen Geschichte ergötzen können – mal abgesehen davon, dass ihnen TYGERS OF PAN TANG oder ALPHA TIGER als Namen für Zootiere vermutlich eher nichts sagen werden. Der Nachwuchs wird wohl eher zu Benjamin Blümchen im Original zurückgreifen.

FAZIT: Nette Idee, nett umgesetzt, bei weitem nichts zum Fremdschämen. Aber der Sinn dieser Veröffentlichung erschließt sich dem Kritiker nur teilweise – auch wenn der Preis von 5 Euro fair ist. Beim nächsten Mal gibt’s dann aber wieder Musik, Jungs. Sonst wird das mit dem „weltberühmt“ nichts mehr.

Lothar Hausfeld (Info) (Review 1509x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Im Zoo

Besetzung:

  • Sonstige - Floyd, Dassi, Hendrik, Imu, Oxana, Sani, Eich, Philipp, Sanz

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier ist größer: Ameise, Chihuahua, Blauwal?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!