Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Oxygen: Final Warning (Review)

Artist:

Oxygen

Oxygen: Final Warning
Album:

Final Warning

Medium: CD
Stil:

Melodic Rock / AOR

Label: Frontiers Music
Spieldauer: 43:44
Erschienen: 22.06.2012
Website: [Link]

MILF-Alarm schlägt man häufig, wenn Escape Music ihr regelmäßiges Skandinavien-Casting beendet haben. Diesmal gesiegt hat Sänger Tony Niva, bekannt durch gute Alben von LION'S SHARE und zuvor SWEDISH EROTICA. „Final Warning“ klingt vor diesem Hintergrund aber nicht nur mit Hinblick auf den Titel wie ein laues Lüftchen.

Das Quartett hat sich klebrigem AOR mit dezenter Hardrock-Schlagseite verschrieben und nach Schema F komponiert. Herausgekommen sind einerseits unvermeidliche Balladen wie „You“ oder „I Remember“ (ABBA?), andererseits gefällige Schunkler wie „We Must Fight“ und „Bring Back The Joy“ oder „Best Days Of Our Lives“. Die Namen sagen bereits alles: Radio-kompatibles Material aus für Gitarrenmusik besseren Zeiten. Der Frontmann ist die mit frischer Milch aufgeschäumte Sahnehaube dieses Gefrierfach-Kuchens, denn seine Stimme – so wenig sie am Dreschen kaum glaubwürdiger Schmalz-Phrasen ändert – besitzt noch eine Menge Zauber, und das Gespür des Mannes für griffige Melodien war ohnehin nie in Abrede zu stellen.

Allerdings hatte sein Soloalbum „No Capitulation“ (auch schon hundert Jahre alt …) weit mehr Schmiss und vor allem Härte zu bieten, die auf „Final Warning“ höchstens in „Gold From The Future“ zutage tritt. Die Gitarrenarbeit ist über jeden Zweifel erhaben, wenngleich abseits der Solos passenderweise songdienlich ausgefallen, das Rhythmusspiel statisch. Das Komponisten-Gespann wendet für diese zwei Handvoll Lieder maximal drei Aufbauprinzipien an, weshalb OXYGEN kaum kalkulierter klingen könnten und wenn nicht blutarm wirken, so doch auf jeden Fall wie vertonter Sauerstoffmangel. Dem eingeschworenen Klüngel der Pomp-Rocker (Schweden-Mafia?) sei generell geraten, Frischluft zuzulassen, und das nicht unbedingt in Gestalt der vermeintlichen Blues-Rettung wie bei den Kollegen von TNT in jüngster Zeit.

Ach ja, Butter bei die Fische, die Herren: „Janitor Of Love“ … ernsthaft?

FAZIT: Man darf den Hut ziehen dafür, dass das Label klassischen Melodic Rock am Leben erhält, aber OXYGEN bieten zumindest für nüchterne Betrachter des Genres wenig mehr als unaufrichtige Gefühlsbekundungen, die mit Songstrukturen aus dem Setzkasten zusammengefügt und klanglich obendrein einen Tick zu synthetisch inszeniert wurden.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 3777x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 6 von 15 Punkten [?]
6 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Janitor Of Love
  • Anything For You
  • When Tomorrow Never Comes
  • I Remember
  • Gold From The Future
  • We Must Fight
  • I Wanna Know For Sure
  • Bring Back The Joy
  • Best Days Of Our Lives
  • You

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Zimmi
gepostet am: 12.09.2013

User-Wertung:
12 Punkte

ich bin ein Fan solcher gut zugänglichen Ohrwurm Werken.
Und ich kenne eigentlich alles was seit 1980 produziert wurde. Ob Toto, Journey, Treat, FM, Fate ...um nur ein paar zu nennen.
Den Herrn Niva hab ich sicher schon an die 50x gehört.
Bei den ersten 2-3 x war ich auch eher skeptisch ...aber wenn der Niva mal im Ohr ist geht er nicht mehr raus.
Musikalische Ideen ...Setzkasten das würd ich nicht sagen.
Für mich Oberklasse und Tony Niva gehört für mich gesanglich in die Klasse von Steve Perry, Hugo, Fergie Frederiksen ...weiter so.
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Was kommt aus dem Wasserhahn?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!