Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Shanghai Guns: Seven Shots (Review)

Artist:

Shanghai Guns

Shanghai Guns: Seven Shots
Album:

Seven Shots

Medium: CD
Stil:

Glam / Hard Rock

Label: Bellaphon
Spieldauer: 37:15
Erschienen: 24.08.2012
Website: [Link]

Hmm, eigentlich stimmt hier handwerklich alles; warum aber lässt „Seven Shots“, das Debüt dieser Franzosen, über weite Strecken eiskalt? SHANGHAI GUNS sind der beste Beweis dafür, dass Spielvermögen und selbst ein engagierter Sänger nicht alles sind.

Der sleazy Hardrock des Quartetts gefällt dank Leyvraz' virtuoser Gitarrenarbeit zunächst gut, auch weil Tudela mit seiner hohen wie kräftigen Stimme überzeugt (trotz „bang your head“-Unsinnstexten, aber da sind andere Neu-Glamster schlimmer unterwegs). „Memories“ oder die Ballade „It's Time“ gehen mit viel Liebe noch als dröge Plüsch-Rocker durch, stellen aber durchweg Setzkasten-Format dar – der spielerischen Klasse zum Trotz. „As Long As I Rock“ wäre gern VAN HALENs „Jump“, und auch das an sich knackige „Whinger“ versauen SHANGHAI GUNS wiederholt mit Weichmachern.

Die einzigen Highlights bleiben der fricklige Opener und das Uptempo-Metal(!)-Stück „Party Animal Dude“, doch hier wie anderswo verderben die Texte alles. Den mit Neoklassik kokettierenden Abschluss „The Final Song“ hätte man sich obendrein sparen können. SHANGHAI GUNS sind Musiker, die ihre Helden verinnerlicht, aber rein gar nichts zu bekennen haben, sondern nachplappern, wenngleich auf hohem Instrumental-Niveau.

FAZIT: „Seven Shots“, zwei Treffer – eine magere Ausbeute für eine Band, die sich als Widergänger von Hit-Maschinen wie MÖTLEY CRUE oder POISON sieht.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 2882x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 5 von 15 Punkten [?]
5 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Intro
  • Long Way Hard Decision
  • Memories
  • As Long As I Rock
  • It's Time
  • Whinger
  • Party Animal Dude (PAD)
  • The Final Song

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Laterne, Laterne, Sonne Mond und...

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!