Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Ünlü: Rumi (Review)

Artist:

Ünlü

Ünlü: Rumi
Album:

Rumi

Medium: CD
Stil:

Progressive Rock / Alternative

Label: 7Hard
Spieldauer: 19:37
Erschienen: 29.11.2013
Website: [Link]

Das Kerntrio dieser deutsch-türkischen Freundschaft hat sich nach 13 Jahren Funkstille wieder aufgerafft und mit mehreren Gastmusikern einen Kurzspieler ersonnen, der hoffentlich keine Einzeltat bleibt, denn ÜNLÜ sind in ihrer unkalkulierten Janusköpfigkeit eine Bereicherung für die Rockszene.

Auf türkischen Gesang und das damit quasi einhergehende Leiern muss man als Hörer können, sonst wird man nicht warm mit "Rumi", wiewohl instrumental eine Menge geschieht in kaum 20 Minuten: Das Titelstück schwenkt äußerst unerwartet, aber stimmig zwischen World Music und hartem Rock hin und her, "Davul" wurde wiederum elektronisch verziert, ist ein finsterer Song mit eingängigem Chorus, und die Ballade "Ejderha" nimmt auch ohne Rhythmusgruppe für ÜNLÜ ein, denn speziell in Sachen Melodie haben ihre Kompositionen Hand und Fuß.

"Deniz" zuletzt, beinahe melancholischer Pop mit orientalischer Anmutung zum eng umschlungenen Tanzen, macht den Hörer auch nicht schlauer, so er die Gruppe kategorisieren soll. Neben Fans von VAST oder A PERFECT CIRCLE dürften vielleicht auch Freundn der ruhigeren Teile des "Anatolia"-Albums der Landsleute MEZARKABUL beziehungsweise PENTAGRAM Gefallen an ÜNLÜ finden.

FAZIT Streicher-Sounds und eine Trompete, Orient und Okzident sowie Soundtracks nicht unähnliche Arrangements in dennoch kompakte Stücke gegossen - so lassen sich ÜNLÜ allenthalben unbeholfen beschreiben, doch wer das Unerwartete sucht, begeistert sich bestimmt umgehend für dieses Projekt. Wir warten auf mehr! [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 2283x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Davul, Seytan Ve Sen
  • Ejderha
  • Deniz
  • Rumi

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier bellt?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!