Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Wisdom of Crowds: Wisdom of Crowds (Review)

Artist:

Wisdom of Crowds

Wisdom of Crowds: Wisdom of Crowds
Album:

Wisdom of Crowds

Medium: CD
Stil:

Progressive Rock

Label: Kscope/Edel
Spieldauer: 53:41
Erschienen: 07.06.2013
Website: [Link]

Das ist es nun also, das Erstlingswerk der auf dem Papier so vielversprechenden Kooperation zwischen Bruce Soord (THE PINEAPLLE THIEF) und Jonas Renkse (KATATONIA). Dies sei jedoch lediglich der Vollständigkeit halber erwähnt, denn was "Wisdom of Crowds" betrifft, ist man besser beraten, sich von jedweder Erwartungshaltung zu befreien. Wer sich lediglich auf die Namen der Beteiligten verlassen und zu einem Blindkauf hat hinreißen lassen, könnte eine herbe Enttäuschung erleben.

Dabei empfängt einen das Duo mit verheißungsvollen Klängen, die man so oder so ähnlich durchaus erwarten konnte. Sowohl der Opener "Pleasure" als auch der drauf folgende Titeltrack "Wisdom of Crowds" liefern progressive Arrangements und einprägsame Melodien, getragen von Jonas Renkses unverwechselbarer Stimme. Bereits hier lässt das sehr Beat-orientierte Schlagzeugspiel aufhorchen, integriert sich jedoch stimmig in die komplexen Kompositionen, in denen es Bruce Soord gelingt, verschiedenste Elemente zu einem homogenen Ganzen zu vermengen. Ein Umstand, der ihm im weiteren Verlauf lediglich noch mit dem durchaus überzeugenden "Pretend" in gleichem Maße zu gelingt vermag.

Das mit Industrial-artigen Klängen aufwartende "Radio Star" weiß dank gewohnt starker Gesangsleistung zwar ebenfalls noch über weite Strecken zu gefallen, doch mit "Frozen North" zeigt Komponist Bruce Snoord wie es klingt, wenn planlos die wildesten Ideen aneinandergereiht werden und auf biegen und brechen versucht wird, daraus eine Einheit zu formen. Von akustischen Gitarren über Klavier, schwebende Synthesizer-Flächen, harsche Elektro-Breaks, Streicher und sich nicht so recht in den Mix integrieren wollende Elektro-Beats findet sich nahezu alles in den folgenden Stücken. Jonas Renkse bemüht sich dabei nach Kräften, die losen Fäden irgendwie sinnvoll zu verweben und das ebenso wilde wie teils abstruse Stil-Gemisch zu strukturieren, stößt dabei jedoch unverkennbar an seine Grenzen. Dies hat nichts mehr mit Progressivität zu zu tun, sondern ist schlicht misslungenes Songwriting eines Freigeistes, dem im Studio zu viele verlockende Sound-Spielzeuge und zu wenige kritische Stimmen zur Verfügung standen.

FAZIT: "Wisdom of Crowds" ist ein weiterer Beweis dafür, dass große Namen alleine noch lange nicht zwingend auch für große Resultate stehen.

Markus L. (Info) (Review 8205x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 7 von 15 Punkten [?]
7 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Pleasure
  • Wisdom Of Crowds
  • Radio Star
  • Frozen North
  • The Light
  • Stacked Naked
  • Pretend
  • The Centre Of Gravity
  • Flows Through You

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Mirko
gepostet am: 21.06.2013

User-Wertung:
8 Punkte

Passende Rezension :-)

Das Fazit kann ich im Moment auf mehrere Projekte in letzter anwenden. THE WINERY DOGS sind auch so ein Kandidat.
Thomas
gepostet am: 08.08.2013

User-Wertung:
8 Punkte

Es plätschert halt so vor sich hin;
nix Weltbewegendes
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich um keine Farbe: rot, gelb, blau, sauer

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!