Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

New Model Army: Between Wine And Blood (Review)

Artist:

New Model Army

New Model Army: Between Wine And Blood
Album:

Between Wine And Blood

Medium: CD
Stil:

Ikonen, Mann!

Label: earMusic / Edel
Spieldauer: 29:17 + 51:36
Erschienen: 05.09.2014
Website: [Link]

Schlag auf Schlag geht es bei NEW MODEL ARMY zu, die auf ihre alten Tage hin noch einmal fieberhaft kreativ werden. "Between Dog And Wolf" ist kein Jahr her, da steht der neue "Longplayer" (oder auch nicht mit knapper halber Stunde Musik) vor der Tür ...

... und klingt nicht nach Schnellschuss beziehungsweise Ausschuss (der Titel knüpft ja an die letzte Scheibe an): Justin Sullivan und Band treffen im Grunde genommen sechsmal ins Schwarze, sei es mit dem typisch kompakten Einstieg "According To You" oder dem schamanischen "Devil's Bargain", das die Combo opulent wie nie anmuten lässt. Das fast rotzige "Angry Planet" (originell: verzerrte und cleane Gitarren verschränkt) steht dem ruhigen, fast psychedelischen "Happy To Be Here" (Roadmovie, die britische Variante) gegenüber, und greift das schwebende "Guessing" gefühlt am weitesten in die post-punkigen 1980er zurück klingt "Between Wine And Blood" nie unangenehm retrospektiv - nur gesetzt, aber nicht behäbig, und lyrisch nach wie vor sprenggewaltig wie im besonders wortreichen, rührend melancholischen Finale "Sunrise".

Die Livesongs auf der unbedingt zu kaufenden Doppel-CD-Variante stammen ausnahmslos vom Vorgänger-Studioalbum und erstrahlen in den Konzertfassungen tatsächlich in noch hellerem Licht, als sie es nach Eingewöhnung in "Between Dog And Wolf" taten. Wer sie noch nicht kennt, findet sich in dieser Form sogar umso schneller in sie ein.

FAZIT: NEW MODEL ARMY bleiben auch mit ihrer zigsten Studioveröffentlichung eine der am würdevollsten gealterten Bands überhaupt, inhaltlich relevant und musikalisch weitgehend unvorhersehbar. Schön, dass es euch noch gibt!

Andreas Schiffmann (Info) (Review 3708x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 13 von 15 Punkten [?]
13 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • According To You
  • Angry Planet
  • Guessing
  • Happy To Be Here
  • Devil's Bargain
  • Sunrise
  • Stormcouds (Live)
  • March in September (Live)
  • Did You Make It Safe (live)
  • I Need More Time (Live)
  • Pull the Sun (Live)
  • Lean Back and Fall (Live)
  • Seven Times (live)
  • Between Dog and Wolf (Live )
  • Summer Moors (Live)
  • Knievel (live)
  • Horsemen (Live)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welche Farbe hat eine Erdbeere?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!