Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

The Who: Sensation - The Story Of Tommy (Review)

Artist:

The Who

The Who: Sensation - The Story Of Tommy
Album:

Sensation - The Story Of Tommy

Medium: DVD
Stil:

Rock/Hardrock

Label: Eagle Vision
Spieldauer: 113:00
Erschienen: 07.03.2014
Website: [Link]

Vor genau 45 Jahren entstand mit „Tommy“ eines der wichtigsten Alben der Musikgeschichte. Die vertonte Story über den 'deaf, dumb and blind boy Tommy' war eine der ersten Rockopern, brachte den endgültigen Durchbruch für THE WHO und wurde über 20 Millionen Mal verkauft. Über das Konzeptwerk, das 1975 verfilmt wurde und später auch als Musical Erfolge feierte, ist schon viel gesagt und geschrieben worden. Aber alleine schon da immer neue Generationen an Rockfans nachwachsen, kann es nicht schaden, das Werk regelmäßig wieder ins Gespräch zu bringen. Genau dafür taugt diese neue Dokumentation, in der die Entstehung und der Inhalt von „Tommy“, das im Londoner IBC Studio aufgenommene Doppel-Album (die Verfilmung, die 1975 folgte, findet nur am Rande statt), ausführlich beleuchtet wird.

Gespickt mit alten Aufnahmen, liegt das Hauptaugenmerk auf aktuellen Interviews mit Pete Townshend, dem geistigen Vater des Meilensteins, und Sänger Roger Daltrey (der den Tommy auch im späteren Film dargestellt hat). Auch der 2002 verstorbene John Entwistle kommt in älteren Aufnahmen zu Wort, ebenso wie weitere Zeitzeugen. Nach einem kurzen Einblick in die Zeit 'davor', inklusive der legendären Zerstörungswut, mieser Verträge, Familiengeheimnissen, Drogen und Erleuchtung, erfährt der Zuschauer aus heutiger Sicht der Musiker etwa, dass die Band damals in der Krise steckte, und bei einem Misserfolg ihrer vierten Schöpfung wohl das Zeitliche gesegnet hätte. Zum Glück schwebte Mr. Townshend da ja schon lange was im Kopf herum. Und wer die Story bisher nicht richtig verfolgt oder die Songs stets nur oberflächlich gehört hat, erfährt hier aus erster Hand alles über die Idee, Inhalt und Umsetzung von „Tommy“.

Nach der 80-minütigen Doku kann sich das Bonusprogramm ebenfalls sehen lassen. Die zusätzlichen 33 Minuten beinhalten einen 'Auftritt' (oder wie man die damals spacigen Aufnahmen halt so genannt hat, wirklich live ist hier nichts) von THE WHO aus dem 'Beat Club' in Bremen von 1969, wo die Band in Ausschnitten Songs aus dem damals taufrischen Album vorstellt. Zudem beantwortet der verschlossen und etwas benebelt wirkende Pete Townshend Interviewfragen und versucht, die verwirrende und mehrdeutige Story zu erklären. Dabei gibt er ausführlich Auskunft über sein Meisterstück, ist dabei aber entsprechend seinem Naturell nicht gerade ein Quell der Freude. Die aufbereiteten und geglätteten Schwarz-Weiß-Aufnahmen erfreuen jeden Nostalgiker und hätten gerne noch etwas länger sein können

Die hier besprochene DVD (gutes Bild in 16:9, die üblichen auswählbaren Sound-Formate, englisch mit Untertiteln) erscheint auch als Blu-ray.

FAZIT: Der eingefleischte Fan wird in dieser Doku wohl nur wenig neue Erkenntnisse entdecken, kann sich aber mit seinen alten Helden auf eine Zeitreise begeben. Und wer die Story des vom Schicksal gebeutelten Tommy Walker tatsächlich noch nicht kennen sollte, hört sich schnellstens das Album an, besorgt sich danach den Film und kann dann bei gesteigertem Interesse hier einen tieferen Blick hinter die Kulissen werfen. In anderer Reihenfolge funktioniert es natürlich auch.

Lars Schuckar (Info) (Review 4836x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Dokumentation (80:00 Minuten)
  • Beat Club 1969 (33:00 Minuten):
  • 1. Overture / Pinball Wizard
  • 2. Interview
  • 3. Tommy, Can You Hear Me?
  • 4. Smash The Mirror
  • 5. Interview
  • 6. Sally Simpson
  • 7. I’m Free
  • 8. Interview
  • 9. Tommy’s Holiday Camp
  • 10. We’re Not Gonna Take It / See Me, Feel Me

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wieviele Tage hat eine Woche?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!