Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Mindgames: Paradox Of Choice (Review)

Artist:

Mindgames

Mindgames: Paradox Of Choice
Album:

Paradox Of Choice

Medium: CD
Stil:

Neo Progressive Rock

Label: Eigenpressung/Just For Kicks Music
Spieldauer: 60:22
Erschienen: 06.11.2015
Website: [Link]

Eine Stunde melodischen (Neo)-Progs bieten M!NDGAMES auf ihrem vierten Album. „Paradox Of Choice“ leuchtet hell, spendiert Euphorie, Pathos, Sentiment und eine gehörige Portion Schmackes. Die Arrangements sind ungemein ökonomisch, trotz feister Orgeln und Synthie-Streichern wirkt der Sound nicht überladen, da die Instrumente (inklusive solistischer Gitarren) als pralle Kraft sehr pointiert eingesetzt werden. Unterstützend zur Vermeidung eines Kalorienüberschusses hilft, dass die Songs bei aller Geschmeidigkeit kantig bleiben und der Sound insgesamt knackig rüberkommt.

Innovationspreise werden wieder kaum gewonnen, insbesondere während des elfminütigen „Age Of Plenty“ blitzen SAGA (nach knapp dreieinhalb Minuten wird mit dem Klavier ordentlich an der Oberfläche gekratzt) und MARILLION („Decisions, decisions“ statt „Problems, problems“) überdeutlich auf. Doch setzen M!NDGAMES diese (verlängerten) Zitate gekonnt und sehr charmant ein und um, während der Song in seiner kompletten Entwicklung andere Ecken und Winkel ansteuert als die geschätzten Vorbilder und Nachbarn. Das M!NDGAMES auch ganz anders können, zeigt „Revenge Of The Wizard“, das höchst vergnüglich in Richtung Vaudeville und pittoreske Zirkusmusik ausbricht.

Textlich sind die Stücke angenehm geerdet und zivilisationskritisch. Die allumfassende Überwachungsmentalität bekommt ihr Fett weg („Whistleblower“), die Verlorenheit in der Warenwirtschaftswelt wird thematisiert („Age Of Plenty“), die Welt aus der Sicht einer Drone geschildert („From a Drone's Perspective“) und die Rache des Zauberers findet nicht in einer Fantasy-Welt statt sondern am Computer („Revenge of the Wizard“). Das sind weniger poetischen Großtaten als klare und schnörkellose Worte, durchaus beachtens- und nachdenkenswert.

Paradox Of Choice“ ist ein Album zum Genießen, sauber und engagiert eingespielt und –gesungen. Keine Spur von Langeweile über die gesamte Laufzeit. Trotz einiger, weniger sperriger Momente nix für die Frickelfraktion.

FAZIT: Obwohl sie die musikalische Vergangenheit kennt und mitunter gekonnt zitieren, zelebrieren M!NDGAMES die Leichtigkeit des (Neo)-Progressiven-Seins. Das handwerklich in jeder Hinsicht gekonnt umgesetzte „Paradox Of Choice“ offeriert mitreißende Musik ohne jede Muffigkeit.

PS.: Das Digipak kommt leider ohne Booklet, sämtliche Lyrics sind über die Homepage der Band HIER abrufbar.

Jochen König (Info) (Review 2407x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Prologue
  • The Whistle-Blower
  • The Age of Plenty
  • Out of Sight
  • Revenge of the Wizard
  • Requiem for a Dancing World
  • Context? Anyone?
  • The Sands of Time
  • From a Drone's Perspective

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich um keine Farbe: rot, gelb, blau, sauer

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!