Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Mos Generator: In Concert 2007-2014 (Review)

Artist:

Mos Generator

Mos Generator: In Concert 2007-2014
Album:

In Concert 2007-2014

Medium: CD/Download
Stil:

Classic Rock / Stoner

Label: Listenable / Edel
Spieldauer: 74:15
Erschienen: 27.03.2015
Website: [Link]

Schließen MOS GENERATOR mit diesem Live-Album ein Kapitel ihrer Geschichte ab? Könnte sein, aber davon unabhängig bietet "In Concert 2007-2014" genau das, was der Titel verspricht - Songs aus sieben Jahren im Schaffen der amerikanischen Echtrocker im Bühnengewand, die selbstverständlich eine Entwicklung nachzeichnen, aber durchaus auch als geschlossen wahrgenommen werden dürfen.

Die Scheibe klingt wie aus einem Guss und deckt das gesamte Spannungsfeld ab, in dem sich MOS GENERATOR bewegen: programmatischer Stoner Rock wie mit dem aktuellen Hit "Lonely One Kenobi", der Frontmann Tony Reed als melancholischen Charakterkopf wie nur wenige seiner Zunft hervorstechen lässt, feiste Instrumental-Groover mit Sex-Appeal ("Godhand Iommi") und treibende Energieriegel aus der Garage ("Beyond The Whip").

"Sleeping Your Way To The Middle" und "Step Up" hat die Band mit relativ überschaubaren Jam-Parts ausgestattet, welche der Dynamik des Konzerterlebnisses keinen Abbruch tun, sondern im Gegenteil gemeinsam mit dem Epos "This Is The Gift Of Nature" Höhepunkte des Programms darstellen. Um auf den Anfang der Rezension zurückzukommen: Man darf kaum annehmen, dass sich die Gruppe großartig verändern wird, aber angesichts ihres nach Bühne schreienden Sounds war diese Veröffentlichung wohl überfällig.

FAZIT: Trio-Rock mit fetten Riffs, knorrigen Vocals und zeitlosen Kompositionen im Stoner-Classic-Kosmos im Live-Gewand bei unbelassenem, aber differenziertem Sound, simple as that.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 2861x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Lumbo Rock
  • Cosmic Ark
  • Lonely One Kenobi
  • Silver Olympus
  • On The Eve
  • Godhand Iommi
  • This Is The Gift Of Nature
  • Beyond The Whip
  • Step Up
  • Acapulco Gold
  • Breaker
  • Sleeping Your Way To The Middle
  • Dyin’ Blues
  • Electric Mountain Majesty

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich um keine Farbe: rot, gelb, blau, sauer

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!