Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Blood Ceremony: Lord Of Misrule (Review)

Artist:

Blood Ceremony

Blood Ceremony: Lord Of Misrule
Album:

Lord Of Misrule

Medium: CD/LP+CD/Download
Stil:

Progressive Rock / Doom Metal

Label: Rise Above
Spieldauer: 44:09
Erschienen: 25.03.2016
Website: [Link]

Die kanadischen Vorreiter der zweiten Welle des Retro Rock im weitesten Sinn verfolgen auf ihrem neuen Album einen leicht anderen Ansatz, aber wie zu erwarten ohne Treuebruch mit sich selbst oder ihrer Klientel.

Konzeptionell handelt “Lord Of Misrule” von allen möglichen Arten abseitiger, fataler Liebe, was sich in abgesehen vom Flöten-dominierten Opener ‘The Devil's Widow’ kompakteren Songs äußert, die jedoch nichts von BLOOD CEREMONYs gewohnter Farbenfreude einbüßen. So stehen poppige Tracks wie ‘Loreley’, ‘Half Moon Street’ oder ‘The Weird Of Finistere’ – eines der ruhigsten Stücke der Band überhaupt – neben dem düsteren ‘The Rogue’s Lot’ und dem umso flotteren ‘Flower Phantoms’, das stellvertretend für die “neue” Ausrichtung der Gruppe liegt. So einheitlich klang sie womöglich noch nie, denn Frontfrau Alia O'Brien überstrahlt das Geschehen nicht, im Gegenteil:

Speziell in puncto Gitarren und Sound ist die Scheibe ein echter Hinhörer und eingedenk ihres gedämpften Untertons gesamtheitlich zu begreifen. Demnach entfaltet sie sich nicht anhand offensichtlicher Hits, sondern nach und nach beim Hören von vorne bis hinten … wo mit dem Orgler ‘Old Fires’ eine feste Bank für zukünftige Konzerte der seit je bombigen Live-Band versteckt ist.

FAZIT: Mit “Lord Of Misrule” wird man lange Freude haben. BLOOD CEREMONY bewähren sich als progressive Classic-Rocker mit weiterhin reizvoller Frauenstimme von Format und weichen dem stagnierenden Trend ein Stück weit aus, indem sie sich in fast poppig psychedelische Gefilde vorwagen.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 3326x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • The Devil's Widow
  • Loreley
  • The Rogue's Lot
  • Lord of Misrule
  • Half Moon Street
  • The Weird of Finistere
  • Flower Phantoms
  • Old Fires
  • Things Present, Things Pas

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier gibt Milch?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!