Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Interstate Blues: Dragon Lady (Review)

Artist:

Interstate Blues

Interstate Blues: Dragon Lady
Album:

Dragon Lady

Medium: CD/Download
Stil:

Blues Rock

Label: Just For Kicks
Spieldauer: 50:57
Erschienen: 11.11.2016
Website: [Link]

Veteranen, die schon mehr als zwei Jahrzehnte im Blues-Geschehen auf dem Buckel haben und trotzdem noch nicht auf breiter Ebene von sich reden machten … Ob das an der schäbigen Aufmachung ihrer Veröffentlichungen liegt. Was die neue betrifft, ist man jedenfalls nicht geneigt, ihr ein Ohr zu leihen, wenn man das Artwork sieht - und würde glatt gediegene Genre-Kost verpassen.

Die Erfahrung hört man der Band unbedingt an: In In 'Loco El Gato' macht Frontsau Purpora auf Eddie Van Halen, aber ansonsten dient quicklebendiger Bluesrock mit dem herzlichen Gesang des Virtuosen. Das shuffelnde Titelstück, das ähnlich getaktet ist wie 'Born This Way', markiert einen späten Höhepunkt dieser optisch unscheinbaren wie coolen Scheibe. Straighte Achtler wie 'Shadowplay' oder das forsche 'Frayed' sind Standardware bei INTERSTATE BLUES, machen die Chose aber nicht einseitig, weil das zugrundeliegende Ideenmaterial immer recht stark ist.

Das hart am Slow Blues schrammende 'Wishin' Well' und der Stop-and-go von 'The Winters Wind' sorgen für etwas Variation, genauso die Augenblicke, in denen INTERSTATE BLUES beinahe balladesk vorgehen - in 'Her Darkest Ways' - und ganz akustisch im finalen Baumwollpflücker 'Still Who I Wanna Be'.

FAZIT. INTERSTATE BLUES begeistern bestimmt jeden Genre-Liebhaber dank hoher Spielfreude und -kultur, die sie in hohen Dosen mitbringen. Aus Los Angeles stammend, ist diese Musik nicht unbedingt der erwartbare Urbun Bluesrock, sondern könnte von überallher aus den Staaten kommen. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 915x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 11 von 15 Punkten [?]
11 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Frayed
  • The Winters Wind
  • Dragon Lady
  • Shadow Play
  • Loco El Gato
  • Spinning in My Mind
  • Wishin' Well
  • Born This Way
  • Her Darkest Ways
  • Still Who I Wanna Be

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich um keine Farbe: rot, gelb, blau, sauer

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!