Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Jachna / Tarwid / Karch: Sundial II (Review)

Artist:

Jachna / Tarwid / Karch

Jachna / Tarwid / Karch: Sundial II
Album:

Sundial II

Medium: CD/Download
Stil:

Jazz / Freeform

Label: Hevhetia
Spieldauer: 46:43
Erschienen: 09.12.2016
Website: [Link]

Zwei Jahre nach "Sundial" reicht dieses Trio eine Fortsetzung im gleichen Fahrwasser ein, wobei die Besetzung das Besondere am Klang von JACHNA / TARWID / KARCH ausmacht. Wojciech Jachna vom Contemporary Noise Quintet dürfte der bekannteste Musiker der drei sein, zumindest unter avantgardistisch bewanderten Hörern, und bestimmt auch weitgehend das Geschehen auf "Sundial II".

Der Altmeister hat jüngere Musiker um sich geschart, die alle einen Konservatoriums-Background (Dänemark) haben und sich wie auf dem Vorgänger als treffliche Counterparts von Jachna herausstellen. Das Album fußt stark auf klassischer Musik, verschließlich sich aber nicht vor Strömungen innerhalb der zeitgenössischen E-Musik, wobei die Stücke zu gleichen Teilen improvisatorisch und gezielt komponiert wirken. Die unmittelbare Interaktion der Protagonisten wird jedoch nicht zuletzt dank der lebendigen Produktion in jedem Moment offenbar.

Stücken wie 'Holmen' oder 'Carol' wohnt etwas romantisch Narratives inne, doch "Sundial II" hinterlässt keinen ausgesprochen naiven Eindruck - melancholisch schon eher, und Augenblicke der Stille gehören entschiedenermaßen zum Gesamtbild, das die Musiker zeichnen. Bei aller Verhaltenheit hört man ihnen den Spaß bei der Sache deutlich an, insbesondere während des gewagten 'Mirror Of A Thousand Flowers'. 'One For Hedgehog' ist eher hypnotisch ausgefallen und gipfelt in einem misstönenden Finale.

FAZIT: "Sundial II" ist folgerichtiger Nachschub im Verhältnis zu Teil eins und fühlt sich in Kategorien wie Minimalismus oder experimentelle Kammermusik sehr wohl. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 888x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 10 von 15 Punkten [?]
10 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Terpsichore's Back
  • One For Albert
  • Holmen
  • Money For AP
  • Mirror Of A Thousand Flowers
  • Aftenen
  • One For Hedgehog
  • Carol
  • Spirited Away Song

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Laterne, Laterne, Sonne Mond und...

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!