Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Zao: The Well-Intentioned Virus (Review)

Artist:

Zao

Zao: The Well-Intentioned Virus
Album:

The Well-Intentioned Virus

Medium: CD/Download
Stil:

Metalcore

Label: Observed / RevDistribution
Spieldauer: 54:33
Erschienen: 04.11.2016
Website: [Link]

Auf ihrem bereits elften Album machen ZAO keinen Hehl daraus, dass sie sich selbst genug sind, doch es ist auch nicht so, als seie die Gruppe zahm geworden, im Gegenteil: man weitet den eigenen Stil zwar nicht aus, klingt aber aufrichtig angepisst - speziell dank Sänger Dan Weynandt - und wagt sich rhythmisch sogar ganz zaghaft in Gefilde vor, die sonst allen voran MESHUGGAH vorbehalten sind.

Letzteres geschieht wohlgemerkt nur im überschaubaren Rahmen, aber "krumme" Taktarten und garstig dissonante Riffs stehen auf der Platte an der Tagesordnung. DILLINGER ESCAPE PLAN oder noch mehr CONVERGE scheinen gleich hinter der nächsten Ecke zu stehen, denn auch hier kann man so gut unbeherrscht abzappeln, wie man eine Wall Of Death anzetteln darf oder sich kathartisch die Seele aus dem Leib brüllen mag.

Mit den beiden verhältnismäßig "epischen" Stücken 'Apocalypse' sowie 'I Leave You In Peace' (mitnichten!) sind ZAO obendrein die streitbar stärksten Kompositionen wenn nicht ihrer Karriere, so doch seit dem Besten von "The Funeral Of God" - und das war kurz nach der Jahrtausendwende.

FAZIT: "The Well-Intentioned Virus" der alles andere als üblichen Art und darum wertvoll - ZAO sind auf ihre "alten" Tage hin eine frische Band geblieben, die sich nicht verbiegt, aber von Mal zu Mal verschiedene Schwerpunkte setzt und aktuell so bockig zu sein scheint wie nie. Applaus dafür! [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 2065x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • The Weeping Vessel
  • A Well-Intentioned Virus
  • Broken Pact Blues
  • Jinba Ittai
  • Apocalypse
  • Xenophobe
  • Haunting Pools
  • Observed/Observer
  • The Sun Orbits Around Flat Earth Witch Trials
  • I Leave You In Peace

Besetzung:

  • Sonstige - Dan Weyandt, Scott Mellinger, Russ Cogdell, Martin Lunn, Jeff Gretz

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe das folgende Wort rückwärts: Regal

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!