Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Darjeeling: Life Is An Intriguing Mosaique Of Revealing Secrets (Review)

Artist:

Darjeeling

Darjeeling: Life Is An Intriguing Mosaique Of Revealing Secrets
Album:

Life Is An Intriguing Mosaique Of Revealing Secrets

Medium: CD/Download
Stil:

Progressiv-krautiger Indie Rock

Label: Eigenvertrieb
Spieldauer: 40:51
Erschienen: 12.05.2017
Website: [Link]

Wenn INDIschEr Tee richtig rockt, dann heißt dieses wilde Klanggebräu DARJEELING und kommt direkt aus Wuppertal. Darin sind die buntesten Kräuter mit psychedelischen Nachwirkungen, besonders auf die neugierigen Ohren, die irgendwann nach einer modernen Kombination aus THE SMITHS, PIXIES und den DEXY‘S MIDNIGHT RUNNERS klingeln, wobei allerdings nach einer Bergbesteigung von „The Mountain“ auch echter retro-explosiver Post Rock unwiderstehliche Geräuschkulissen aufbaut, welche sich erst recht bei „Tessera“, einem herrlichen Instrumental, das ordentlich dem jointdampfenden Krautrock huldigt, schon beim ersten Hördurchgang breit entfaltet.

Selbst wenn die Musik auf dem geheimnisvoll klingenden Album „Life Is An Intriguing Mosaique Of Revealing Secrets“ (Das Leben ist ein faszinierendes Mosaik voller Geheimnisse) von DARJEELING nicht nach ZAPPA klingt, so muss sie doch unbedingt als zappaesk bezeichnet werden, denn hinter diesem Begriff verbergen sich wilde Experimente, verspielte Stil-Wechsel, seltsam verrückte Musik-Ideen und Musiker, die nicht nur wissen, was sie kompositorisch und musikalisch wollen, sondern es auch drauf haben, dies in klingende Musik-Realität umzusetzen. Diese schicken sie uns dann – wie sie es unter ihrer Bandcamp-Seite liebevoll beschreiben – als einen „Krautykiss“ direkt in unsere Gehörgänge, wobei man aufpassen muss, dass diese bei all diesem Auf und Ab nicht plötzlich verknoten, wenn erst mit „Little Weapon“ auf uns gezielt wird, bis wir begreifen dass alles nur „It‘s A Dream“ ist, während selbst die Erkenntnis „I Won‘t Be Waiting Till You‘re Gone“ unter Zuhilfenahme der DARJEELING-Musik sogar echt erträglich erscheint, weil sie so schön psychedelisch nach den DOORS klingt.

Noch dazu gibt es noch ein, der Musik völlig gerecht werdendes, sehr schön gestaltetes Digipak, in dem sich ein ebenso schönes 12seitiges Booklet mit allen Texten, welche lesens- und hörenswert zugleich sind, befindet.

„Ich bin Till von DARJEELING. Wir machen Musik, die sich irgendwo zwischen Psychedelic-Pop, Krautmusik und "mir ist so manches egal" bewegt, haben am 12. Mai unser Debut-Album veröffentlicht und spielen ab Mitte November die zugehörige Tour durch Deutschland. Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr mal reinhört und vielleicht etwas schreiben mögt!“

Bei solcher Musik mögen wir nur zu gerne, Till!
Schön, dass du den Kontakt zu uns gesucht hast, denn ein Album wie „Life Is An Intriguing Mosaique Of Revealing Secrets“ hat wirklich jede Menge Aufmerksamkeit verdient, auch wenn bei der Produktion noch ein bisschen Luft nach oben ist.

FAZIT: Nicht nur für Tee-Genießer ein absolut empfehlenswertes Album, sondern auch für all diejenigen, denen statt Small-Talk während ihrer Tee-Stunde eine gute, psychedelisch veranlagte Indie-Kraut-Mischung wichtiger ist, welche sie mit den Ohren genießen dürfen.

Thoralf Koß - Chefredakteur (Info) (Review 2892x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 11 von 15 Punkten [?]
11 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • It‘s A Dream
  • The Ladder
  • Children
  • Town
  • The Mountain
  • Little Weapon
  • Tessera
  • I Won‘t Be Waiting Till You‘re Gone
  • Mosaique
  • Stranded
  • Even If
  • The Well
  • Burgundy Ballrooms

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier ist größer: Ameise, Chihuahua, Blauwal?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!