Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Major Parkinson: Blackbox (Review)

Artist:

Major Parkinson

Major Parkinson: Blackbox
Album:

Blackbox

Medium: CD/Download
Stil:

Progressive Rock

Label: Karisma / Soulfood
Spieldauer: 63:25
Erschienen: 27.10.2017
Website: [Link]

Bei den Arbeiten an ihrem neuen Album wollten Skandinaviens Quertreiber Nummer eins im Prog-Bereich keine Kompromisse eingehen, als hätten sie dies zuvor einmal getan. Gehört hat man es zumindest nie merklich auf ihren bisherigen Longplayern, doch dieser hier ist nun ein ganz anderes Kaliber, was Unberechenbarkeit und Farbenfreude betrifft.

Blackbox“ zeigt MAJOR PARKINSON von Beginn an so futuristisch wie nie. Synthesizer-Akkordflächen stehen weiter als zuletzt im Vordergrund und verleihen den Norwegern eine übersinnliche Aura, die durch die gespenstische Gesangsperformance von Linn Frøkedal (Low Frequency in Stereo) in gleich vier Songs forciert wird. Dazwischen spuken düstere Western-Gitarren (Tom Waits oder Nick Cave lassen grüßen) und zahlreiche weitere Gäste herum, die in Funktion einer Bläsersektion, eines Streichensembles oder zum Erzeugen abseitiger Klangeffekte im Band-eigenen Studio einkehrten.

So wird das vierte Album der Kult-Proggies zu einem Soundtrack für Weltraumreisen der anderen Art, etwa als würde man nach ausgiebigem Hartalkoholgenuss in der Schwerelosigkeit schweben. Die Band weiß aber genau, was sie tut, selbst wenn sie mit diesem oder jenem Song nicht in weniger als zehn Minuten fertig wird (‚Isabel‘, ein der Verfilmung würdiges Minidrama im gesungenen Dialog) oder bei berüchtigten Shows gleich an die 70 (!) Mitmusiker auf der Bühne begrüßt. Zeremonienmeister Yngve Leidulv Sætre behält bei dieser im besten Sinn exzessiven Veranstaltung die Übersicht und geriert sich endgültig zum Outlaw der New Artrock-Szene. Toll!

FAZIT: MAJOR PARKINSON passen spätestens jetzt in keine sauber gezimmerte Prog-Rock-Schublade mehr. Die Band verfolgt mit "Blackbox" einen ganzheitlichen Ansatz, der sich in verschwenderischen Arramgements und Anleihen aus allen erdenklichen Genres äußert: Indie Pop, E-Musik, Americana, Metal und auch Electro, der sich zumindest in der einstweiligen Kühle der aktuellen Tracks äußert. Warm im Sinne von "emotional mitreißend" ist die Scheibe aber trotzdem zu jeder Sekunde, ein famoses Stück zeitgenössischer Klangkunst. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 636x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 13 von 15 Punkten [?]
13 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Lover, Lower Me Down!
  • Night Hitcher
  • Before the Helmets
  • Isabel - A Report to an Academy
  • Scenes from Edison's Black Maria
  • Madeleine Crumbles
  • Baseball
  • Strawberry Suicide
  • Blackbox

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
Kommentare
Erik Tillmanns
gepostet am: 27.10.2017

Ich liebe bisher jedes album dieser Gruppe, so auch dieses hier........zumindest fast. Ähnlich wie Twillight cinema braucht es etwas mehr reinhören, bedeutet das verlieben kommt nicht beim ersten hören, doch schon nach intensiven ,, geniessen" muss ich sagen es ist dennoch wundervoll und ganz eigen. Ich bin froh das abseits vom massengeschmack, es immer noch wahre Kunst gibt.
Olav
gepostet am: 11.11.2017

User-Wertung:
14 Punkte

Eines vorweg: Diese Band hat mich nie enttäuscht! Ich höre aus diesem Album viel 80er und Dark-Wave-Anleihen die sich wunderbar mit dem "Wahnsinn" oder eben dem typischen MP-Sound vermengen heraus. Tolle Scheibe!
Marküs
gepostet am: 11.11.2017

Es ist einfach.... unfassbar geil! Ich bin vollkommen begeistert!
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wieviele Monate hat das Jahr?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!