Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Depeche Mode: Construction Time Again – The 12“ Singles Collectors Edition (Review)

Artist:

Depeche Mode

Depeche Mode: Construction Time Again – The 12“ Singles Collectors Edition
Album:

Construction Time Again – The 12“ Singles Collectors Edition

Medium: 12"Vinyl/Deluxe/Limit. Box
Stil:

Electro-Pop/Rock

Label: Columbia/Sony Music
Spieldauer: 114:56
Erschienen: 14.12.2018
Website: [Link]

Als das „Q“-Magazin die britische Synthie-Pop/Rock-Band, die ihren Namen einem französischen Modemagazin entliehen hatte, zur „beliebtesten Elektronik-Band aller Zeiten“ kürte, da hatten die Jungs zwischen allen persönlichen (und musikalischen) Höhen und Tiefen längst Geschichte geschrieben und ihre ganz spezielle Pop-Kultur zum Heiligen Gral für alle Freunde zwischen Disco und Techno werden lassen und so „ganz nebenbei“ bereits über 100 Millionen Tonträger verkauft.

DEPECHE MODE sind seit den frühen 80ern legendär und schreiben nach wie vor jede Menge spannende Musik-Geschichten, zu der sie mit dieser „Construction Time Again – The 12“ Singles Collectors Edition“-Maxi-Vinyl-Box wieder ein luxuriöses, spannendes und für alle Sammler natürlich unverzichtbares Kapitel hinzufügen. Und dass viel Liebe in dieser in einem Hardcover-Schuber steckenden Box mit insgesamt sechs Maxi-Singles bzw. LP‘s, die sich natürlich neben den musikalischen Raritäten auch durch eine wunderschöne Gestaltung auszeichnen, steckt, ist unverkennbar. DEPECHE MODE haben keine Fan-Abzocke mehr nötig, aber ihnen streng limitiert als Vinyl die Maxi-Alben ihrer Anfangszeiten zu bescheren, wird sicher bei vielen der unzähligen DeMo-Fans zu Freudensprüngen führen.

Die Songs, die in dieser Box als Maxi- und Original-Versionen zu finden sind, stammen aus dem 1983er-Album „Construction Time Again“, das zu den wichtigsten Alben von DEPECHE MODE zählt, da es neben dem ein Jahr später folgenden „Some Great Reward“ den endgültig weltweiten Durchbruch der britischen Electro-Popper einleitete und soundtechnisch zugleich allerhöchste, für die damalige Zeit gänzlich unvorstellbare Maßstäbe – Ja, Handys, Computer, Internet und all der moderne Schnickschnack sowie CD-Player gab‘s noch nicht oder steckten gerade in den technischen Kinderschuhen! – setzte.

So markierte „Construction Time Again“ für DEPECHE MODE, auch durch die zum ersten Mal angewandte Sample-Technik, den Neubeginn für eine bis dato nie dagewesene Veröffentlichungsstrategie, indem sie erstmals streng limitierte 12“-Single-Versionen ihrer Original-Mixe auf den Markt brachten und damit eine gänzlich neue Kunstform etablierten, die durch die 45rpm-Aufnahmetechnik mit einem gigantischen Klang, der auch heute noch unübertroffen ist, aufwartete und der extra für diese Box ein erneutes Vinyl-Remaster erhielt.

Mittelpunkt der Box sind die beiden extrem erfolgreichen Single-Auskopplungen aus dem 83er-Album, „Get The Balance Right!“,„Get The Balance Right!“ und „Love, In Itself“, bei dem erstmals auch Alan Wilder als festes Bandmitglied mitwirkte.

Von den vier „Love, In Itself“-Versionen, die insgesamt existieren, wurden alle einzeln durchnummeriert. Die erste Version ist die des Albums, die zweite die Single-Auskopplung, die dritte der lange Extra-Mix und die vierte eine entspannte Lounge-Version. Natürlich sind die Versionen 2 bis 4 auch in der Box enthalten. Und selbst von „Tora! Tora! Tora!“ aus dem ersten 1981er-DeMo-Album „Speak & Spell“ befinden sich zwei Live-Versionen in „Construction Time Again – The 12“ Singles Collectors Edition“.
Alle anderen Live-Versionen der Box stammen ausschließlich vom Konzert aus dem Londoner Hammersmith Odeon, das DEPECHE MODE am 25. Oktober 1982 gaben!

Eine weitere Besonderheit der Deluxe-Box ist, dass die Maxis mit den Live-Aufnahmen pro Seite unterschiedliche Geschwindigkeiten (45 und 33 rpm) aufweisen, da diese drei mit einem speziellen farbigen Cover samt Goldaufdruck versehenen Vinyl-Ausgaben es auf über 20 Minuten Laufzeit pro LP-Seite bringen, der Box außerdem ein Poster mit dem Cover-Motiv der „Love In Itself“-Maxi und ein Download-Code für alle sechs Alben beiliegt.

FAZIT: Luxuriöses Sammelfutter für alle DEPECHE MODE-Fans! Die streng limitierte und einzeln nummerierte Deluxe-Box zu den Single-Auskopplungen von „Construction Time Again – The 12“ Singles Collectors Edition“ enthält sechs Maxi-Singles voller alternativer Mixe, 7“-Fassungen, Live-Versionen, speziell gestalteter, farbiger Alben-Cover samt Golddruck, ein Poster und den Download-Code für alle in der Hardcover-Box enthaltenen Vinyl-Maxis! Zum Hören wie zum Betrachten eine echt lohnenswerte Anschaffung!

Thoralf Koß - Chefredakteur (Info) (Review 545x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • = Get The Balance Right! = (17:03):
  • (A) Get The Balance Right! – Combination Mix (7:52)
  • (B) The Great Outdoors! (4:58)
  • (B) Tora! Tora! Tora! – Live (4:13)
  • = Get The Balance Right! and Live Tracks = (23:22):
  • (A) Get The Balance Right! – Original Mix (3:12)
  • (B) My Secret Garden – Live (7:29)
  • (B) See You – Live (4:10)
  • (B) Satellite – Live (4:28)
  • (B) Tora! Tora! Tora! – Live (4:13)
  • = Everything Counts = (14:17):
  • (A) Everything Counts – In Larger Amounts (7:19)
  • (B) Work Hard – East End Remix (6:58)
  • = Everything Counts And Live Tracks = (18:52):
  • (A) Everything Counts – Original 7“ Mix (4:20)
  • (B) New Life – Live (4:12)
  • (B) Boys Say Go! – Live (2:36)
  • (B) Nothing To Fear – Live (4:28)
  • (B) The Meaning Of Love – Live (3:16)
  • = Love, In Itself = (19:24):
  • (A) Love, In Itself*3 (7:12)
  • (B) Fools – Bigger (7:37)
  • (B) Love In Itself*4 (4:35)
  • = Love, In Itself 2 And Live Tracks = (21:56):
  • (A) Love, In Itself*2 (4:17)
  • (B) Just Can‘t Get Enough – Live (5:35)
  • (B) A Photograph Of You – Live (3:27)
  • (B) Shout – Live (4:49)
  • (B) Photographic – Live (3:48)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier bellt?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!