Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Hadal Sherpa: Hadal Sherpa (Review)

Artist:

Hadal Sherpa

Hadal Sherpa: Hadal Sherpa
Album:

Hadal Sherpa

Medium: CD
Stil:

Instrumentale, skandinavische Mischung aus Prog, Worldmusic, Jazz und Psyche

Label: Eigenproduktion/Just For Kicks
Spieldauer: 68:18
Erschienen: 02.03.2018
Website: [Link]

Ein kleines Land mit riesigem musikalischen Spannungsumfeld, das jede Menge Überraschendes zu Tage bringt – das ist Finnland.
Und mit HADAL SHERPA liegt die nächste finnische Entdeckung vor, die geprägt ist durch eine instrumental-progressive Mixtur aus Rock, Psyche, Worldmusic, Jazz, Space, Ethno, Folk und Traditionellem.
Was das finnische Quintett mit ihrem selbstbetitelten Debüt für einen vielfarbigen Klangkosmos geschaffen haben, sucht seinesgleichen und ist wirklich beachtlich. Außerdem weckt es Erinnerungen an KARFAGEN oder HÖSTSONATEN, aber auch OZRIC TENTACLES – die besten Erinnerungen.

Allerdings umschiffen HADAL SHERPA auf ihrem Debüt gekonnt jede Form von übertriebenem Prog-Bombast und setzen deutlich auf akustische Instrumente von Flöten über Cello und akustische Gitarren, wobei eine Vielzahl von Percussion für die mal treibende oder verhaltenere Dynamik auf „Hadal Sherpa“ sorgen.
Orgeln und E-Gitarren garantieren zusätzlich dafür, dass Jazz-Rockiges und Progressives nicht zu kurz kommen, während atmosphärisch dem gesamten Album die allseits beliebte und manchmal auch etwas melancholische skandinavische Atmosphäre innewohnt. Hier findet sich der Romantiker genauso wieder wie der moderne Nostalgiker.
Hektik, elektronisch Unterkühltes oder schräge Experimente aber sind HADAL SHERPA völlig fremd.

Bereits das sehr mystisch und zugleich natürlich wirkende, wunderschöne Cover verweist hervorragend auf die Musik, die sich im Inneren dieses Digipaks befindet. Ein aus Wurzeln und Ästen geflochtener Kopf, hinter Naturbildern die zu einer Pupille innerhalb eines Auges vereint worden. Und am Horizont ein paar Vögel.
Alles ist beim genauen Betrachten in echtem Einklang, so unterschiedlich es auf den ersten Blick auch erscheint – ganz genauso verhält es sich auch (welt)musikalisch auf dem Album der Finnen, die selber zu der klangvollen Mischung von „Hadal Sherpa“ feststellen: „Unsere musikalischen Einflüsse sind sehr vielfältig und kommen von überallher: Jazz, ethnische Musik und Space Rock sowie vieles mehr.“
Eine schöne Beschreibung – auch wenn zu dem Vieles-mehr noch eine Unmenge zu ergänzen wäre.

Nachdem wir mit der „Nautilus“ am Anfang des Albums aufgetaucht sind, um am Ende auf dem schwarzen Elch im Country-Galopp der Americana-Sonne entgegenzureiten, während hinter uns die Revolver- und Gewehrschüsse krachen, dann bleibt nach dem letzten Schuss, der das Album nach fast 70 Minuten absch(l)ießt, die wortwörtliche...

...FAZIT-Erkenntnis, dass „Hadal Sherpa“ des finnischen Quintetts HADAL SHERPA ein echter Kracher progressiver Instrumentalkunst ist.

PS: Und wo das Album von Freunden guten instrumentalen Progrocks gekauft wird, ist ja eigentlich klar, genau hier mit einem Klick und nicht bei... [Album bei Amazon kaufen]

Thoralf Koß (Info) (Review 299x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 13 von 15 Punkten [?]
13 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Nautilus, Part I
  • Nautilus, Part II
  • Chafa Azeno
  • Ikaros
  • Heracleion
  • Marracech
  • Abyss
  • Black Elk

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich um keine Farbe: rot, gelb, blau, sauer

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!