Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

IAMX: Alive in New Light (Review)

Artist:

IAMX

IAMX: Alive in New Light
Album:

Alive in New Light

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Electronica

Label: Caroline/Universal
Spieldauer: 40:22
Erschienen: 02.02.2018
Website: [Link]

Im Gegensatz zu seiner alltäglichen Verwendung wird ein Hammer weniger mit Konstruktion, denn mit Zerstörung, Befreiung, Behauptung in Verbindung gebracht, woran wohl unser aller liebster Pferdeumarmer nicht unschuldig sein dürfte. Was Nietzsche von „Alternative Electronica“ gehalten hätte, oder davon, den Hammer mit Glitzersteinchen zu verzieren, kann wohl nicht zweifelsfrei geklärt werden, jedoch darf vermutet werden, dass dem Wagner-Fan einige Elemente des Ansatz, mit dem Chris Corner aka IAMX an das Genre herangeht, nicht allzu zuwider gewesen sein dürften.

Für Corner ist „Alive in New Light“ nicht zuletzt der Hammer, mit dem er sich aus einer Phase der Depression befreit hat. Dementsprechend triumphal klingt der Opener „Stardust“, eine romantisch verbrämte Hymne an das Diesseits (womit wir wieder bei Nietzsche wären), die auch IAMX‘ erste Gastsängerin präsentiert: die Tattookünstlerin Kat von D., die auf drei weiteren Songs ihre Stimme beisteuert. Dass Chris Corner sich diese Unterstützung ins Boot holt, liegt aber absolut nicht daran, dass er selbst stimmlich nicht auf der Höhe wäre: Im Gegenteil, immer wieder ist es erstaunlich, in welche Höhen Corner glasklarerweise vordringt.

Ein besonderer Höhepunkt ist „Exit“: Wie Corner hier aus einem maschinellen Beat nach bester BJÖRK-Manier eine durchscheinende, urgewaltige Songwelle aufschaukelt, ist beeindruckend und berührend.

Eine Ausnahme auf diesem Album, das sich am liebsten in Breitleinwand und Stereo dem großen Gefühl hingibt, verpackt in eine tadellose Produktion, bildet „Stalker“: Seinem Titel entsprechend entpuppt sich das Stück als nachtschleichende Angelegenheit, die mit filmmusikhaften Streichern ein schauerliches, unzeitliches Gefühl erzeugt – und wiederum Kat von D. als Gastsängerin aufweist.

Auch „Big Man“ weckt cineastische Assoziationen, bzw. (dadurch hervorgerufen) ein Gefühl von Schostakowitsch. Vor allem im Albumkontext macht diese diese sich gefährlich wiegende, befremdliche, verstörende, kurzweilige Nummer Sinn.

Weniger schlüssig sind „Body Politics“, das stampfend und recht eindimensional daherkommt und die finale Piano-Ballade „The Power and the Glory“. Diese ist zwar nicht unansprechend umgesetzt – mit viel Pathos versteht sich –, allerdings lässt die stereotype Postion und die damit einhergehende Gestaltung eine gewisse Unentscheidbarkeit aufkommen, wie ernsthaft dieses Ende genommen werden sollte.

FAZIT: Allgemein ist „Alive in New Light“ jedoch auf jeden Fall ernstzunehmen, zu genießen, mitfühlend zu erleben. IAMX meldet sich nachdrücklich und überzeugend zurück.

Tobias Jehle (Info) (Review 2172x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 11 von 15 Punkten [?]
11 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Stardust
  • Alive in New Light
  • Break the Chain
  • Body Politics
  • Exit
  • Stalker
  • Big Man
  • Mile Deep Hollow
  • The Power and the Glory

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich nicht um ein Getränk: Kaffee, Tee, Bier, Schnitzel

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!