Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Saintseneca: Pillars Of Na (Review)

Artist:

Saintseneca

Saintseneca: Pillars Of Na
Album:

Pillars Of Na

Medium: CD/Download
Stil:

Prog Folk

Label: Anti
Spieldauer: 49:30
Erschienen: 31.08.2018
Website: [Link]

Im Lauf ihrer bisherigen Karriere haben SAINTSENECA einen weiten Weg von schnöseligen Pennälern in der College-Rockszene zu weltweit angesehenen Avantgardisten beschrieben, die ungezwungen mit Pop und Folk jonglieren. Im Zuge zahlloser Besetzungswechsel wurde die Besetzung immer größer, sodass wir es derzeit mit einem 15-köpfiges Ensemble zu tun haben.

Umso mehr macht ihr neues Album staunen, denn auch wenn SAINTSENECA nicht erst seit gestern im großen Rahmen denken und komponieren, ist "Pillars Of Na" außerordentlich leicht zugänglich und geradlinig. Bandkopf Zac Littles Neigung, scheinbar Offensichtliches zu abstrahieren und beim Schreiben von Songs um die Ecke zu denken, wenn etwas zu plump erscheint, ist in den detailverliebten Kleinkunstwerken zwar immer noch allgegenwärtig, aber wer die Gruppe noch nicht kennt, sollte mit dieser Scheibe beginnen.

'Beast In The Garden' - Kammermusik für die breite Masse -, das schillernd arrangierte 'Moon Barks At The Dog', der wahrlich sonnige Power Pop von 'Ladder To The Sun' und die gespenstische Power-Ballade 'Frostbiter' in der Little über Schicksal und Tod sinniert, sind nur drei Tracks, in denen man den progressiven Folk Rock der Musiker aus Ohio auf den Punkt gebracht erlebt, vor allem aber Melodien ans Ohr getragen bekommt, die einen nicht mehr loslassen.

Fast würden sie die düster kontemplativen Texte verhehlen, doch wer sich diese Ohrwürmer erst eingefangen hat, lechzt nach mehr und erschließt sich die vielen Klangschichten - traditionelle Gesänge aus den Appalachen, chorischen Gesang, Streicher-Schmelz und die zahlreichen Anspielungen, sei es auf Dolly Parton oder die allgemeine Kiffer-Kultur. Solche gibt es im abschließenden, über neun Minuten dauernden Titelstück, in dem das Beste aus einem überbordenden Jam destilliert und die Motivik des Openers 'Circle Hymn' als Reprise eingebaut wird. Es darf als vorläufig ultimates Statement der Formation angesehen werden

Dank Produzent, Keyboarder und Gitarrist Mike Mogis, der das Chaos als musikalischer Leiter von SAINTSENECA wie gewohnt in geordnete Bahnen lenkte, blitzt zwischen den beinahe zwanghaft wirkenden Klang-Kleinigkeiten immer jene leise Melancholie durch, die seit je für die Gruppe einimmt, die zwar ernst, aber durchaus nicht humorlos und in jedem Fall Artrock im wahrsten Sinn des Wortes ist.

FAZIT: "Pillars Of Na" markiert sowohl in puncto Poppigkeit als auch hinsichtlich des darauf demonstrierten musikalischen Anspruchs einen Höhepunkt im Schaffen von SAINTSENECA. Die Songs wirken zugleich wie für die Arenen geschaffen und sind Paradebeispiele für eine grenzenlos kreative Verschmelzung von Folklore mit progressivem Indie Rock, falls es so etwas gibt.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 3043x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Circle Hymn
  • Feverer
  • Beast in the Garden
  • Ladder to the Sun
  • Good Hand
  • Moon Barks at the Dog
  • Denarius
  • Timshel
  • Frostbiter
  • Pillar Of Na

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich um keine Farbe: rot, gelb, blau, sauer

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!