Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Radical Face: Ghost - Anniversary Edition (Review)

Artist:

Radical Face

Radical Face: Ghost - Anniversary Edition
Album:

Ghost - Anniversary Edition

Medium: LP/Download
Stil:

Indie Folk

Label: Bear Machine
Spieldauer: 89:14
Erschienen: 18.10.2019
Website: [Link]

Die Geschichte von RADICAL FACE und Electric President sind wechselhaft wie eng miteinander verbunden, wobei Gitarrist und Sänger Ben Cooper als Hauptstrippenzieher fungiert. 2006 spielte er ein Soloalbum ein, das er dann doch nicht veröffentlichte und später aus Verlegenheit als "Random Junk" anbot, im folgenden Jahr erschien der offizielle Einstand des Künstlers beim Label Morr Music, nun liegt es in einer von Cooper selbst in die Wege geleiteten limitierten Neuauflage vor, die nur digital und auf Vinyl herauskommt.

Mit seinem Alter Ego RADICAL FACE schuf Ben ein facettenreiches Soloprojekt zwischen Indie Pop und Folk, bei dem er sich sowohl auf minimalistische Alleingänge (einsamer Mann lamentiert zu gezupften Saiten) und dank Looping-Equipment bzw. Studio-Kniffen opulent arrangierten Mini-Epen versteht. Der Charme beider Extreme besteht wiederum in seinen beschränkten Kapazitäten als Sänger, wobei die naiv näselnde Stimme für Unbedarfte bei der Frage, ob diese Geschichte etwas für sie sei oder nicht, zu einem Knackpunkt werden kann.

Kurzum, sie ist Geschmackssache, die Musik als solche jedoch über die meisten Zweifel erhaben. Der Bart- und Mützenträger aus Florida hebt sich mit seiner liebevoll in Szene gesetzten Konzeptstory wohltuend von der Vielzahl von Laptop-Folk-Dilettanten ab, die sich im zeitgenössischen Musikbetrieb tummeln, indem er lyrischen Tiefsinn mit fantasievollem Songwriting auf der Grundlage der großen Menschheitsthemen kombiniert. Das weckt nicht umsonst erinnerungen an die Hochphase der Szene in Omaha (Conor Oberst) und steht zugleich in der Tradition der stilprägenden US-Liedermacher der 1960er und 70er.

Ein Track wie 'The Strangest Things' mit seinen elektronischen Zusätzen und pfiffig eingebundenen Umweltgeräuschen markiert in diesem Zusammenhang die denkbar ideale Verschmelzung klassischer Tugenden und Moderne … mit zeitlosem Anspruch.

Die neue Spezialauflage ergänzt das Hauptalbum um mitunter sehr spannend im Vergleich zu hörende alternative Fassungen der Tracks, Demos und teil-orchestral interpretierte Versionen. Dass Cooper das Ganze in eigener Regie gestemmt hat, sieht man dem fertigen Produkt an.

FAZIT: "Ghost" ist in wiederveröffentlichter Form ein wunderschönes Liebhaberstück mit umfangreichem Bonusmaterial geworden, die Originalvariante bleibt ein übersehener Klassiker in Sachen Liedermachertum jüngerer Zeit.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 433x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Asleep On The Train
  • Welcome Home
  • Let The River In
  • Glory
  • The Strangest Things
  • Wrapped In Piano Strings
  • Along The Road
  • Haunted Remastered
  • Winter Is Coming
  • Sleepwalking
  • Homesick
  • Asleep On A Train (String)
  • Glory (Live)
  • Let The River In )Instrumental)
  • Wrapped In Piano Strings (Live)
  • Haunted (Instrumental)
  • Along The Road (Live)
  • Asleep On A Train (Piano)
  • Welcome Home (Orchestral)
  • Sleepwalking (Acoustic)
  • The Strangest Things (Music Box)
  • Winter Is Coming (Live)
  • Homesick (Piano)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier ist größer: Ameise, Chihuahua, Blauwal?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!