Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Various Artists: Destination Moon – 50 Years First Man On The Moon (Review)

Artist:

Various Artists

Various Artists: Destination Moon – 50 Years First Man On The Moon
Album:

Destination Moon – 50 Years First Man On The Moon

Medium: CD
Stil:

Kosmischer Rock‘n‘Roll

Label: Bear Family Productions
Spieldauer: 78:20
Erschienen: 05.07.2019
Website: [Link]

Alle Welt feiert das 50-jährige Jubiläum der ersten Mondlandung durch die Amis am 20. Juli 1969, die damit im ewigen kaltkriegerischen Wettlauf den Russen ein wenig zuvorkamen, und durch den historischen Satz: „Ein kleiner Schritt für die Menschen, aber ein riesiger Sprung für die Menschheit!“, geprägt ist. Und nun feiern auch die tierischen Nostalgie-Experten von Bear Family Productions musikalisch auf Destination Moon – 50 Years First Man On The Moon mit dieser 34 Songs umfassenden Zusammenstellung und einem wie gewohnt sehr informativen, ausgezeichnet gestalteten und mit Fotos von allen Musikern sowie deren Singles versehenen 28-seitigen Booklet mit.

Zwar waren zu dem Zeitraum, in dem sich die Aufnahmen dieses rundum ausgezeichneten Samplers bewegen – nämlich zwischen den Jahren 1954 und 1969 – noch nicht die dunklen Seiten des Mondes besungen worden, wie es dann PINK FLOYD auf dem erfolgreichsten Album aller Zeiten taten, dafür aber rock(e)te es dort bereits ordentlich.
Ganz großartig ist neben den Aufnahmen, die wiedermal in ausgezeichnet gemasterten Sound daherkommen, auch dass zwei historische Tondokumente von großem Wert zusätzlich enthalten sind, als da wären das weltberühmte originale „Ein kleiner Schritt für einen Menschen, ein großer für die Menschheit!“ von NEIL ARMSTRONG, als der als erster Mensch der Welt den Mond betrat und die vorherige Ankündigung des Fluges zum Mond durch JOHN F. KENNEDY.

Aber auch die Musik enthält jede Menge Raritäten, macht aber rundum Freude und orientiert sich ausschließlich an Reketen und Himmelskörpern. Auf 32 Tracks (plus die zwei Tondokumente), die teilweise äußerst schwer zu bekommen sind, spiegelt sich die abenteuerliche, bisweilen fast naive Herangehensweise an das Thema Mondlandung, vor dem Hintergrund des Wettlaufs bzw. -flugs zwischen den USA und der damaligen UdSSR ab den 1950er Jahren, wider. Die seltensten Aufnahmen stammen hierbei wohl aus dem Jahr 1954 von Johnny Kay aus Belgien sowie Glenn Willings' „Race To Space“ von 1961.
Sogar orchestrale Aufnahmen, die das Gefühl des Mondflugs vermitteln sollen, von Les Baxter oder Ray Ellis sind enthalten. Und bei der Gitarrennummer „Rocket Man“ von The Spotnicks fühlt man sich tatsächlich wie ein Kosmonaut auf musikalischem Musik-Tripp.

FAZIT: Der ganz spezielle Rock‘n‘Roll-Soundtrack von Bear Family Productions für den ersten Menschen auf dem Mond, der nunmehr überall fast krankhaft abgefeiert wird – na ja, schließlich ist es ja genau ein halbes Jahrhundert her. Dagegen wirkt diese musikalisch großartige Zusammenstellung herrlich erfrischend und noch dazu authentisch, da sie die Musik enthält, die es damals auch zu hören gab.
Oder wie‘s das Label selber zusammenfasst: „Eine ganz eigene Zusammenstellung zur 50-Jahres-Feier der ersten bemannten Mondlandung haben wir kreiert. Und auch wenn einige Verschwörungstheoretiker daran zweifeln, das Thema ist einfach zu schön, zu spannend. Spezielle Songs aus der Vorbereitungszeit zur Mondlandung während des Kalten Krieges, ab den 50er Jahren bis in die frühen 60er Jahre, sind hier akribisch zusammengestellt. Lasst euch mit dieser CD entführen, auf eine großartige Reise in den Weltraum und weiter zum Mond! Seltene Songs und große Hits vereint, fein remastert und zur CD gibt es natürlich auch wieder Anmerkungen zu jedem einzelnen Song, sowie viele Illustrationen im 28-seitigem Booklet!“
Eine der besten Zusammenstallungen aus dem Hause Bear Family Productions – meinen wir dazu!

Thoralf Koß - Chefredakteur (Info) (Review 1517x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Dinah Washington Destination Moon
  • John F. Kennedy „We Choose To Go To The Moon“, September 12, 1962
  • Narvel Felts Rocket Ride
  • Monte Mead Cape Canaveral
  • Tommy Danton & The Echoes Rocket To The Moon
  • Lindsey Powers & His Combo Sky Rocket
  • Joe Bennett & The Sparkletones Rocket
  • Glenn Willings Race To Space
  • Deacon & The Rock & Rollers Rockin‘ On The Moon
  • Chuck Dallis Moon Twist
  • Lynn Vernon Moon Rocket
  • Chris Kenner Rocket To The Moon
  • The Chaperones Cruise To The Moon
  • Pat Reader Cha-Cha On The Moon
  • Chuck Daniels & The Downbeats Saturday Nite On The Moon
  • Ray Ellis & His Orchestra & Chorus The First Man Into Space
  • Eddie Hill & Group Monkey Busines
  • Buck Griffin The First Man Stand On The Moon
  • Sam Lazar Trio Space Flight
  • Lenny Welch Rocket To The Moon
  • The Spotnicks The Rocket Man
  • Johnny Kay with Jack Sels & His Orchestra Rocket To The Moon
  • Rusty Wellington Rockin‘ Chair On The Moon
  • Jesse Stone & His Houserockers The Rocket
  • Jimmy Stewart Rock On The Moon
  • Les Vogt Moon Rocketin‘
  • Kid Burbank Madison Rocket
  • Neil Alan with The Cosmo‘s Light My Rockets And Send Me To The Moon
  • Trade Martin We‘ll Be Dancin‘ On The Moon
  • Jackie Lowell with Duane Diamond & The Astronauts Rocket Ship
  • Bob Roubian Rocket To The Moon
  • Leslie Baxter with Vocal Group And Oechestra Lunar Rhapsody
  • Neil Armstrong „One Small Step“
  • Anita O‘Day & The Three Sounds In Other Words (Fly Me To The Moon)

Besetzung:

Interviews:

  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier gibt Milch?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!