Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Tim Freitag: Monsters Forever (Review)

Artist:

Tim Freitag

Tim Freitag: Monsters Forever
Album:

Monsters Forever

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Indie Pop

Label: Noodle Soup Records/iMusician
Spieldauer: 33:52
Erschienen: 13.03.2020
Website: [Link]

Was ist das nur für ein seltsamer Name – zumindest für eine Band, die aus fünf Musikern besteht und die nicht mit Robinson Crusoe als (Tim) Freitag auf einer Insel leben, damit er sie vom Menschenfresser zum zivilisierten Zeitgenossen bekehren kann. TIM FREITAG machen bei ihrem Albumtitel „Monsters Forever“ und der Gestaltung im Grunde keinerlei Hehl daraus, dass sie die isländische Indie-Rock-Band OF MONSTERS AND MEN (OMAM) mögen und ein wenig wie deren Schweizer Variante klingen wollen, als die 2012 mit „My Head Is An Animal“ einen echten Überraschungserfolg verbuchen konnten.

In der Schweiz haben die fünf Jungs, die auch gerne durch solche Songs wie „Tip Toe“ mit dem durch das Netz so erfolgreichen MIKA verglichen werden können, bereits mehrere Singles veröffentlicht und gerade im Streaming-Bereich (insgesamt über zwei Millionen Plays) riesige Erfolge gefeiert, die auch dazu führten, dass sie mit ihrem flotten Indie-Pop, welcher gerne auch mal in die Siebziger schielt, so einige Shows ausverkauften. Höchste Zeit also für ihr handfestes Debüt „Monsters Forever“.

Vieles daran ist echt tanzbar und lächelt hookline-verliebte Pop-Melodien an. Nimmt man sich noch dazu Zeit für ihre Texte, welche man allesamt im 16-seitigen Booklet nachlesen kann, dann entdeckt man jede Menge Tiefe, mitunter unstillbare Sehnsüchte und so einigen, zum Glück nicht ins unendlich Kitschige abrutschenden Herzschmerz. Der breitgefächerte männliche, mitunter an U2's BONO oder bei dem hymnischen „The Wave“ an HOLLY JOHNSON von FRANKIE GOES TO HOLLYWOOD erinnernde, und (manchmal auch) weibliche Gesang, wie auf der flotten, etwas zu platt wirkenden Hitnummer „„By Your Side“, spricht zudem so sehr an, dass man den kleinen Geschichten hinter den Lyrics nur zu gerne zuhört.

Todtraurig endet das Album mit „Another Heart Has Lost Its Place“ und man möchte TIM FREITAG danach aus ihrer Melancholie am liebsten wieder hervorholen, sie trösten, ihnen Mut zusprechen, dass nach solchem „Herzenverlust“ das Leben trotzdem weitergeht, die neue Liebe wie auf „„Hold On“ bereits irgendwo wartet. Doch dann wird einem klar, dass dies ja „nur“ ein Song ist – aber einer der schönsten und bewegendsten von TIM FREITAG: „Diamonds are useless, if there's no faith.“ Die letzte Zeile des Albums bewirkt, das so einigen „Monsters Forever” sicher wie ein musikalischer Diamant erscheint. Man muss nur ganz fest daran glauben!

FAZIT: Auch wenn der Titel Monströses verspricht, so ist „Monsters Forever“ von der fünfköpfigen Schweizer Band TIM FREITAG ein gelungenes, mit 33 Minuten viel zu kurzes Indie-Pop-Debüt geworden, das melodieverliebt ist und auch textlich nicht auf Plattitüden zurückzugreifen braucht. Musik die einerseits tanzbar Freude bereiten, gerne auch hymnische Stimmungen verbreiten und am Ende sogar richtig traurig klingen kann.

Thoralf Koß - Chefredakteur (Info) (Review 2064x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 10 von 15 Punkten [?]
10 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • By Your Side
  • Hold On
  • Call Me
  • A Kiss, A Bang & It's Over
  • Dress Rehearsal
  • Hot Cold With & Without You
  • Tip Toe
  • Monsters Forever
  • Bruises
  • Get Your Shit Together
  • Another Heart Has Lost Its Place

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier gibt Milch?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!