Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Maxxess: Reactivate (Review)

Artist:

Maxxess

Maxxess: Reactivate
Album:

Reactivate

Medium: CD
Stil:

Instrumentaler Progressive Rock

Label: Klangdesign/Just For Kicks
Spieldauer: 62:02
Erschienen: 05.03.2021
Website: [Link]

„20 Jahre nach dem Release meiner ersten CD verschaffe ich mir wieder Gehör. Ich bin stolz, euch mein siebtes instrumentales Solowerk 'Reactivate' zu präsentieren.“ (Max Schiefele – Solo-Kopf hinter MAXXESS)

Sprach Multiinstrumentalist Schiefele und darf durchaus auf das musikalische Ergebnis hinter „Reactivate“ stolz sein, denn er verknüpft dahinter alles, was sich zwischen progressivem Metal, elektronischen Klangwelten sowie Ambient und Krautrock abspielt. Eine breit gefächerte Instrumental-Mischung, bei der einem häufig ein JOE SATRIANI oder auch NEU! in den Sinn kommen, aber manchmal auch der französisch Elektroniker-Guru JARRE oder STEVE VAI, wenn der seine sphärische Gitarrenklänge anstimmt.

Die Gitarren machen oftmals Druck, fette Keyboards sorgen für progressiven Bombast, aber auch für eine entspannte Atmosphäre, besonders wenn sie sich in Richtung elektronischer Flächen oder krautrockigem Ambient wie in dem wohl ungewöhnlichsten Stück „Magnetic Repulsion“, ein viertelstündiges, sehr krautig veranlagtes Album-Highlight mit TANGERINE DREAM-Schlagseite, bewegen.

Sogar Techno-Rhythmen plus ein kosmisches JEAN-MICHEL JARRE-Flair erwarten einen auf „Lazy“, während zuvor alle „Schwarzen Schafe“ es gehörig gitarrenlastig krachen ließen. Manchmal fließen Instrumental-Alben nur so vor sich hin und begnügen sich mit einem berechenbaren Flow. MAXXESS setzt auf Abwechslung und Steigerung wie Entschleunigung. Eben nichts zum „Nur mal so nebenbei“-Hören, sondern zu einer Reise in die bunte Welt eines instrumentalen Klang-Kosmos zwischen Tag und Nacht, steifer Brise und lauem Lüftchen.

So klingt die gelungen 'Reaktivierung' eines Sounds, der sich schon vor 20 Jahren mutig mit „Electrixx“ gegen den radiotauglichen Durchschnitt stemmte.

FAZIT: Max Schiefele, der bayrische Multiinstrumentalist, der bereits seit 20 Jahren unter dem Namen MAXXESS mit instrumentaler Musik zwischen Prog und Electronics unterwegs ist, knüpft übergangslos mit seinem aktuellen Album „Reactivate“ genau dort an, wo er bereits mit „Electrixx“ begann. Dieses Mal öffnet er sich zugleich sehr intensiv dem krautrockigen Klangspektakel und klingt besonders auf dem letzten Longtrack so, als hätte MICHAEL ROTHER ihn eingeladen, ein NEU!es Stück aufzunehmen.

Thoralf Koß - Chefredakteur (Info) (Review 1664x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 11 von 15 Punkten [?]
11 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Black Sheep
  • Reactivate
  • Illusion
  • Lazy
  • Protection
  • Sandstorm
  • Rainy Sunday
  • Magnetic Repulsion

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wieviele Tage hat eine Woche?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!