Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

NMB (Neal Morse Band): Innocence & Danger (Review)

Artist:

NMB (Neal Morse Band)

NMB (Neal Morse Band): Innocence & Danger
Album:

Innocence & Danger

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Progressive Rock

Label: Inside Out / Sony
Spieldauer: 99:38
Erschienen: 27.08.2021
Website: -

Raider hieß irgendwann mal Twix, und die Neal Morse Band möchte neuerdings kurz NMB genannt werden. Unter der Verpackung findet sich aber selbstverständlich noch derselbe vertraute Prog-Riegel, der seit einigen Jahren nach einer zwischenzeitlichen Halbfettstufe wieder besonders vollmundig schmeckt.

Das vierte Album unter dem Banner einer Band im eigentlich Sinn, die spätestens jetzt von ihrer stabilen Besetzung aus bestens aufeinander eingespielten Weltklasse-Musikern profitiert, ist nach zwei eher schwerverdaulichen Konzept-Platten thematisch völlig ungebunden, und sich für seine Verhältnisse so weit zu öffnen tut dem ehemaligen Mastermind von Spock´s Beard hörbar gut.

Unter diesen Bedingungen gelingen ihm nämlich bisher ungekannte Prog Pop-Perlen wie ´Your Place In The Sun´ und ´Another Story To Tell´ - ein Doppelschlag, der Supertramp oder auch Pavlov´s Dog als Vergleiche ins Gedächtnis ruft, wohingegen Drummer Mike Portnoy in ´Bird On A Wire´ offensichtlich der Metal-Gaul durchgeht, denn die hibbelige Nummer, die er mitkomponiert haben dürfte, erinnert wie keine zweite der Gruppe an seine alten Weggefährten Dream Theater.

Die von inhaltichen Zwängen gelöste Anlage von "Innocence & Danger" schließt unterdessen nicht aus, dass der zweite Teil des knapp 100-minütigen Programms in nur zwei Tracks auftgeteilt wurde. Mit ´Not Afraid Pt. 2´ (20 Minuten) gelingt Morse dann auch wirklich ein Epos, das an Spock´s Beards Kult-Debüt "The Light" respektive dessen Titeltrack denken lässt.

Dass die abschließenden 32 Minuten von ´Beyond The Years´ zwar kein Fremdkörper sind, aber dennoch nicht unbedingt nötig gewesen wären, sondern als gesondertes Album hätten verbraten werden können, ist ein kleiner Schönheitsfehler dieses …

FAZIT: samt und sonder mustergültigen Prog-Rock-Boliden - Die Neal Morse Band alias NMB definitert sich mit "Innocence & Danger" nachdrücklich selbst und bietet ihrem Stil entsprechend höchstwertigen Artrock der kompakten Sorte im Verbund mit ausladenden Kompositionen, in denen trotzdem keine Sekunde redundant ist.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 2231x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Do It All Again
  • Bird On A Wire
  • Your Place In The Sun
  • Another Story To Tell
  • The Way It Had To Be
  • Emergence
  • Not Afraid Pt. 1
  • Bridge Over Troubled Water
  • Not Afraid Pt. 2
  • Beyond The Years

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier gibt Milch?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!