Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Dana Gavanski: When It Comes (Review)

Artist:

Dana Gavanski

Dana Gavanski: When It Comes
Album:

When It Comes

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Singer/Songwriter

Label: Full Time Hobby
Spieldauer: 40:44
Erschienen: 29.04.2022
Website: [Link]

Kann es sein, dass DANA GAVINSKI ihre Musik inzwischen als musikalische Pantomime begreift?
Nachdem die kanadisch-serbische Songwriterin ihr Debüt-Album „Yesterday Is Gone“ mittlerweile als Coming-Of-Age-Pop-Album betrachtet, ging es ihr dieses Mal um mehr, als weitere Selbstfindungs-Songs in die Welt zu setzen. Zwischen „ihren“ beiden Welten – Kanada und Serbien – pendelnd, suchte sie nach eigener Aussage nach einem neuen Ansatz.

Da sie an den Folgen einer Stimmband-Erkrankung herumlaborierte, konnte sie sich nicht mehr vollständig auf den Einsatz ihrer Stimme verlassen und kam deswegen auf die Idee, ihre Musik mit Gesten zu unterstützen – wie sie es bei DAVID BOWIE gesehen hatte (wir erinnern uns an „Fashion“), der den Pantomime Künstler LINDSAY KEMP als Inspirationsquelle zitierte.

Um ehrlich zu sein: Hören kann man diese neue Philosophie natürlich nicht – aber gut vorstellen kann man sie sich schon - zumal DANA GAVINSKI sich diesbezüglich intensiv auf ihre Tour vorbereitet (Sie hatte sich bisher mit ihren Projekten hoffnungslos in der Pandemie verstrickt und z. B. Ihre Headliner-Tour in unseren Breiten schon mehrfach verschoben).
Musikalisch setzt die Sängerin ihre musikalische Entdeckungsreise – welche sie weiland noch als hoffnungsvolle Folk-Pop-Künstlerin begann – konsequent fort und scheut nicht davor zurück, ihre Songs auf harmonisch zunehmend komplexere Art zu verschachteln und sich dabei vollständig von den ursprünglichen Folk-Roots zu entfernen. Leichte Kost kann dabei natürlich nicht herauskommen – zumal sie inhaltlich zunehmend (zwar von persönlichen Erfahrungen ausgehenden) abstrakteren, universelleren, philosophischen Gedankengängen zuwendet.
Ihre Ausnahmestellung im Kanon der jungen Songwriterinnen unserer Tage zementiert DANA GAVANSKI mit diesem Album allemal.

FAZIT: Der Grund, warum sich DANA GAVANSKI auf ihrem zweiten Album „When It Comes “ dem klassischen Songwriter-Modus entzog, liegt unter anderem darin begründet, dass sie die Ideen für ihre Songs während ihrer Reisen nicht auf der Gitarre, sondern einem kleinen Casiotone-Keyboard sammelte. Und dann ist da ja noch MIKE LINDSAY – seines Zeichens Mastermind des Folktronica-Projektes TUNNG und neben LAURA MARLING die andere Hälfte des Avant-Art-Pop-Projektes LUMP – mit dem DANA GAVANSKI schon länger zusammenarbeitet und dem sie den Mix ihres neuen Werkes in die Hand gab. So kam er auch auf die Idee, die Spielzeug-Qualitäten der versammelten Keyboard-Sounds ins Zentrum der Musik zu stellen, anstatt sie produktionstechnisch aufzublasen. Kurzum: „When It Comes“ ist sicherlich eines der am ungewöhnlichsten klingenden Indie-Pop-Werke der letzten Zeit. Es wird spannend sein, was die Musikerin daraus mit einer 5-köpfigen Band machen wird, wenn sie denn endlich mal auf Tour geht.

Ullrich Maurer (Info) (Review 2131x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 11 von 15 Punkten [?]
11 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • The Day Unfolds
  • Indigo Highway
  • Lisa
  • The Reaper
  • Knowing To Trust
  • I Kiss The Night
  • Bend Away & Fall
  • Letting Go
  • Under The Sky

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier bellt?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!