Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Volster: Arise (Review)

Artist:

Volster

Volster: Arise
Album:

Arise

Medium: CD/Download
Stil:

Hard Rock, Melodic Hard Rock

Label: ROAR! Rock Of Angels Records
Spieldauer: 53:39
Erschienen: 13.11.2020
Website: [Link]

Willkommen im klanggewordenen Klischee.
VOLSTER versuchen mit „Arise“ eine Geschichte zu erzählen, eine Geschichte von Kämpfen, persönlichen Tragödien und dem Wille zum Widerstand. Eigentlich könnte daraus ein spannendes Stück Musik mit relevanten Bezügen zum aktuellen Tagesgeschehen gesponnen werden. Das Problem aber ist, dass die Songs viel zu unspektakulär klingen um wirklich aufhorchen zu lassen.
Das führt leider auch dazu, dass sich der Hörer eher weniger mit den Texten beschäftigt, weil er, bevor er auf die Idee kommt, das zu tun, womöglich eingeschlafen ist.

Songs wie „Turn the Tide“ oder auch die Ballade „Follow You“ klingen leider wie am Reißbrett entworfen und kommen auch nicht umhin sich im Kitsch zu suhlen (inklusive schmalzig wirkender Gitarrensoli). Sicher, dafür gibt es auch eine Zielgruppe und der dürften Nummern wie „I Wish“ ganz gut schmecken.
Wer aber bei überbordendem Kitsch eher Brechreiz verspürt, als mit der Zunge zu schnalzen, dem sei hiermit vom Konsum dieser Scheibe abgeraten.

Erschwerend kommt hinzu, dass die Songs überhaupt keine Langzeitwirkung entfalten können. Ist das Album aus, ist es auch schon wieder vergessen. Hier will wirklich nix hängen bleiben.
Was bleibt ist ein durchschnittliches Album für den schnellen Melodie-Hunger, das nicht mit Radiotauglichkeit geizt. Musikalisches Fast Food sozusagen, kann man mal machen, ist aber nix für jeden Tag.

FAZIT: Als Musik zum Autofahren könnte „Arise“ von VOLSTER womöglich ganz gut funktionieren. Man muss sich nicht konzentrieren, sondern lässt die Songs ganz locker im Hintergrund laufen, ohne das Gefühl haben zu müssen, dass man etwas verpasst hat, wenn „Arise“ vorbei ist. Das kann man sich aber auch sparen.

Dominik Maier (Info) (Review 849x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 5 von 15 Punkten [?]
5 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Revolution
  • Arise
  • Hanging On
  • Come Undone
  • Turn the Tide
  • End Of The World
  • Gravity
  • I Wish
  • Follow You
  • Sign Of The Times
  • Highroad To Nowhere
  • Till The End Of Time

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

  • Arise (2020) - 5/15 Punkten
Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Musikreviews.de - Webzine für Metal, ___ und Rock.

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!