Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

By A Storm: Beware Of The Underdogs (Review)

Artist:

By A Storm

By A Storm: Beware Of The Underdogs
Album:

Beware Of The Underdogs

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Hardcore

Label: Backbite Records
Spieldauer: 27:01
Erschienen: 19.05.2023
Website: [Link]

BY A STORM fletschen die Zähne und hauen in bester Old-School-Hardcore-Manier auf den Putz. Da ist der Albumtitel „Beware Of The Underdogs“ auch mehr als nur ein plakativer Spruch. Er verdeutlicht eher die 'Von unten nach oben'-Mentalität, die ja im Hardcore keine Seltenheit ist.

Eine musikalische Seltenheit ist auch dieses Album nicht, aber das ist auch gar nicht der Anspruch der Band. Vielmehr knüppeln sich die Herren hier durch ein kompaktes Brett voller Moshpit-Potenzial. Zwischendurch ist zwar immer mal wieder Platz für mittelschnell rockende Parts (u.a. die Motivationsspritze „Believe“ oder „Hate Squad“), aber en gros gibt’s doch eher zackig was auf die Kauleiste.

Wirkliche Innovationen finden sich auf der Platte nicht, was aber nicht schlimm ist, denn steht einem der Sinn nach einem musikalischen Faustkampf, muss der nicht auch noch auf unbekanntem Terrain stattfinden. Soll heißen: Titel und Cover machen doch recht passend klar, was hier zu erwarten ist.

Kleine Auflockerungen gibt’s aber doch.
Da wären z.B. die deutschen Textzeilen in „Hate Squad“, die in Zukunft gerne öfter eingesetzt werden dürfen. Denn das angepisste Gebell klingt auf deutsch noch eine Ecke kratzbürstiger, was der Groove-Keule wohl bekommt.
Sicherlich wird hier das Hardcore-Rad nicht neu erfunden, aber die Energie der Songs macht „Beware Of The Underdogs“ zu einem kurzweiligen Hörspaß.

FAZIT: Mit ihrem Hardcore der klassischen Sorte stehen BY A STORM alles andere als allein auf weiter Flur. Dem Spaßfaktor von „Beware Of The Underdogs“ schadet das aber nicht. Damit ist dieses Debüt eine launige erste Visitenkarte, mit der die Band sicherlich von sich reden machen kann. Szenebewanderte werden hier auf alle Fälle bestens versorgt.

Dominik Maier (Info) (Review 2004x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Modern Men
  • We Carry On
  • Get Inside
  • Too Late
  • Believe
  • Beware Of The Underdogs
  • Divided We Fall
  • Rebuild
  • Hate Squad
  • Friends Like You
  • I Defy

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Laterne, Laterne, Sonne Mond und...

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!