Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Haken: Fauna (Review)

Artist:

Haken

Haken: Fauna
Album:

Fauna

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Progressive Metal

Label: Inside Out / Sony
Spieldauer: 62:11
Erschienen: 03.03.2023
Website: [Link]

Nach den doch sehr Metal-lastigen Krachern "Vector" und "Virus" liefern die britischen Prog-Metal-Neuerer HAKEN ihr vielleicht vielseitigstes Album ab. Konzeptioneller Überbau: Jeder Song ist einem sogenannten Krafttier gewidmet.

Der kompakte Fünf-Minuten-Opener ´Taurus´ entwickelt sich rasch zu einem verqueren Groover mit für Frontmann Ross Jennings charakteristisch wehmütigem Refrain - den auch das nachfolgende Stück aufweist: ´Nightingale´ (im Text wird auf John Keats´ ´Ode an eine Nachtigall´ angespielt) ist ein in den Keyboard-dominierten Strophen minimalistisch konzipiertes Mini-Epos und in erster Linie auf den Gesang ausgerichtet.

Dies gilt auch für den ersten von zwei achteinhalbminütigen Tracks: ´Sempiternal Beings´ reiht sich als einer der düstereren Momente von "Fauna" in eine gewisse HAKEN-Tradition ein, das abschließende, gleichlange ´Eyes of Ebony´ tendiert wiederum in Richtung "The Mountain" (2013), bietet also "klassischen" Prog Metal mit pompöser Auflösung. Bei ´The Alphabet Of Me´ handelt es sich hingegen um eine synthetische Pop-Überraschung mit stolperndem Rhythmus und streckenweise wortreichem Sprechgesang.

´Beneath The White Rainbow´ spiegelt HAKENs Vorliebe für rhythmischen Wahnsinn ebenso wider (die Band sieht sich laut eigener Aussage auf der richtigen Spur, wenn sie über scheinbar unspielbare Pattern lachen muss…) wie das anschließende ´Island in the Clouds´; das abermals auf Jennings Vocals zentrierte Arrangement schwankt zwischen einem "krummen" Funk-Beat und richtiggehend lässiger Geradlinigkeit - ein gutes Stichwort für die kürzeste Nummer im Aufgebot: ´Lovebite´ treibt laute Dramatik im Kontrast zu federleichtem Pop-Rock-Songwriting auf die Spitze, wobei sich die Briten erfolgreich an einer ihrer Königsdisziplinen abarbeiten, indem sie Komplexes einfach aussehen lassen.

Auf den Ohrwurm der Platte folgt der elfminütige Longtrack ´Elephants Never Forget´, der auf frische Weise im Fahrwasser Band-eigener Kuriositäten wie ´Cockroach King´ schippert, aber erneut um mehrheitsfähige Melodien kreist. Phasenweise stapfen HAKEN durch den sprichwörtlichen Porzellanladen wie der titelgebende Elefant, zwischendrin gibt´s Tech-Metal-Ausflüge, die der Genre-Konkurrenz eine knorrig lange Nase drehen, während sich der zur Gruppe zurückgekehrte Organist Pete Jones so richtig austoben darf.

FAZIT: Das siebte HAKEN-Album findet leichte Zugänglichkeit im Vertrackten, glänzt mit einigen der stärksten Texte (und Performances) von Sänger Ross Jennings und legt die Messlatte für alle zeitgenössischen Progressive-Rock/Metal-Acts verdammt hoch an. Wer die jetzt zufälligerweise zehn Jahre alte LP "The Mountain" als sein Lieblingswerk des Sextett ansieht, wird "Fauna" lieben.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 3227x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 13 von 15 Punkten [?]
13 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • 1. Taurus 04:49
  • 2. Nightingale 07:25
  • 3. The Alphabet Of Me 05:34
  • 4. Sempiternal Beings 08:24
  • 5. Beneath The White Rainbow 06:45
  • 6. Island In The Clouds 05:46
  • 7. Lovebite 03:49
  • 8. Elephants Never Forget 11:07
  • 9. Eyes Of Ebony 08:32

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
heinmax
gepostet am: 03.03.2023

User-Wertung:
15 Punkte

Das ist ein wirklich geniales Album von Haken.
Viel besser und abwechslungsreicher als die zwei vorherigen Alben.
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier bellt?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!