Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Riverside: ID.Entity (Review)

Artist:

Riverside

Riverside: ID.Entity
Album:

ID.Entity

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Progressive Rock/Metal

Label: Inside Out / Sony
Spieldauer: 53:11
Erschienen: 20.01.2023
Website: [Link]

In den letzten zwei, drei Jahren haben sich mehr Bands denn je - vor allem aus dem Prog-Bereich - mit der großen Lebensfragen "Was bin ich?" im sogenannten postfaktischen Zeitalter auseinandergesetzt, und RIVERSIDE reihen sich nun hinter Threshold ("Dividing Lines") oder auch Disillusion ("Ayam") ein. Gemein ist allen Acts ein jeweils individueller Ansatz, und die Polen bilden diesbezüglich keine Ausnahme.

Auf "ID.Entity" zeigen sich RIVERSIDE einmal mehr als scharfe Beobachter und zurückhaltende Kritiker des Zeitgeschehens. Das Narrativ wurde in ein tendenziell ruhigeres, detailverliebtes Klangbett eingebunden, das die Linie von "Wasteland" (2018) und dessen Vorgänger "Love, Fear and the Time Machine" (2015). Das eröffnende ´Friend or Foe?´, das von einer markanten Sequencer-Figur und Frontmann Mariusz Dudas nuanciertem Bassspiel getragen wird, ist ein an sich schlichter melodischer Track mit dem Gesang als klarem Fokuspunkt. Der zynisch wirkende Text könnte auch von einem anderen klugen Betrachter der zivilisatorischen Entwicklungen stammen: Steven Wilson.

Das rhythmische Haken schlagende ´Landmine Blast´ stellt die Cancel Culture ins Schlaglicht, ´Big Tech Brother´ - ein feister Groover mit synthetischen Bläser-Sounds und waghalsigen Unisono-Passagen - behandelt die Gefahren des Trends hin zum gläsernen Menschen auf angemessen bedrohliche Art, und hinter dem sich selbst erklärenden Titel ´Post-Truth´ verbirgt sich der kompakteste, eingängigste und metallischste Song (Stakkato-Riffs en masse) des Albums.

Das 13-minütige ´The Place Where I Belong´ steht seiner Länge entsprechend im Zentrum von "ID.Entity": nach einem lyrisch gemäßigten Beginn pulsiert verheißungsvoll ein Keyboard, ehe RIVERSIDE mit einem lässigen Orgel-Rocker überraschen, dessen Text über Betäubung und Deindividualisierung auf seine ironische Art umso erschreckender wirkt. Das geradlinige ´Self-Aware´ hebt Dudas Ansatz beim Songwriting hervor, sich auf RIVERSIDEs Stärken zu besinnen, allen voran Melodien, und beendet "ID.Entity" mit einem positiven Schlussatz: "The future is in our hands, but first let´s unsubscribe the ones who make us hostile"…

FAZIT: Mit "ID.Entity" ist RIVERSIDE ein sehr zeitgemäßes Konzeptalbum gelungen, dessen Messages einem im Halse stecken können. Die gleichermaßen verstörende wie bestärkende Musik weist alle Band-Trademarks auf - etwa die charakteristische, orientalisch angehauchte Melodieführung (insbesondere im nervösen ´I´m Done with You´) -, wird von einem stimmungsvollen Artwork von Jarek Kubicki begleitet, der unter anderem auch Bassist/Sänger Mariusz Dudas Projekte Lunatic Soul und Meller Go?y?niak Duda grafisch betreut hat, und steht exemplarisch für zeitgenössische Rockmusik, die künstlerischen Anspruch mit klassischen Songwriting-Tugenden vereint.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 3143x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • 01. Friend or Foe?
  • 02. Landmine Blast
  • 03. Big Tech Brother
  • 04. Post-Truth
  • 05. The Place Where I Belong
  • 06. I´m Done with You
  • 07. Self-Aware

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
Kommentare
Frank
gepostet am: 15.04.2023

User-Wertung:
14 Punkte

Wie ich diese Scheibe liebe !!
Der longtrack "The place where I belong" ist der beste Riverside track seit langem....ich bin tatsächlich sehr beruhigt dass meine polnischen Jungs mich mit ihrerm aktuellen Album nicht enttäuschen ; nein,ganz im Gegenteil...Ich bin sogar regelrecht überwältigt !!! Jetzt schon eins der besten Alben des aktuellen Jahres.
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Laterne, Laterne, Sonne Mond und...

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!