Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Tír Saor: Stories of a Century (Review)

Artist:

Tír Saor

Tír Saor: Stories of a Century
Album:

Stories of a Century

Medium: CD/Download
Stil:

Folk, Liedermacher

Label: Prosodia
Spieldauer: 24:57
Erschienen: 01.06.2023
Website: [Link]

Was als Videoprojekt anfing, ist schließlich zu einer vollwertigen EP herangereift. TÍR SAOR kleiden auf „Stories of a Century“ sechs (mehr oder weniger bekannte) Klassiker in ein akustisches Folk-Gewand. Dabei vergreift sich das Duo u.a. an BOB DYLAN und JOHNNY CASH, legt die Messlatte mit DANZIGs „Mother“ aber auch ein paar Handbreit niedriger an.
Gemein ist allen hier zu hörenden Versionen das rein akustische Gewand, das hier mal mehr gen Folk tendiert („The Times They Are A’ Changing“) und dort eher in melancholischen Gefilden umherwandert („Society“).

Dabei fällt keines der Stücke aus dem Rahmen, über allem schwebt der Geist des akustischen Folk-Genres.
Ein Vorteil ist natürlich, dass die gecoverten Stücke allesamt gut gewählt wurden, denn ein guter Song bleibt in der Regel ein guter Song, egal wer ihn vertont. Voraussetzung dafür ist, dass die Musiker keine völligen Dilettanten sind. Das ist bei TÍR SAOR der Fall, denn die Herren beherrschen ihr Handwerk und hauchen den Stücken ein authentisches Folk-Feeling ein, das hier und da geradezu nach abendlicher Lagerfeuerstimmung unter freiem Himmel schreit.
Dass in Gänze keine Nummer wirklich heraussticht, ist auch ein Vorteil, denn so lässt sich „Stories of a Century“ als Gesamtwerk genießen, das eine angenehme Ruhepause im Alltagsheckmeck abgibt.

FAZIT: Die Bandbreite der Originale, die TÍR SAOR auf „Stories of a Century“ vertonen, ist zwar nicht allzu klein, aber die Musiker hauchen ihren Versionen allesamt einen authentischen Folk-Geist ein, der mal melancholisch, mal etwas lebensfroher daherkommt, aber stets mit Leidenschaft dargeboten wird. Das macht diese EP zu einer kurzweiligen Entspannungshilfe im gerne mal hektischen Alltag.

Dominik Maier (Info) (Review 1016x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 10 von 15 Punkten [?]
10 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • The Times They Are A’Changing (Bob Dylan Cover)
  • Folsom Prison Blues (Johnny Cash Cover)
  • Green Fields Of France/Es Ist An Der Zeit (Eric Bogle, Hannes Wader Cover)
  • Mother (Danzig Cover)
  • White Rabbit (Jefferson Airplane Cover)
  • Society (Eddie Vedder Cover)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier bellt?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!