Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Transatlantic: The Final Flight: Live At L'Olympia (Review)

Artist:

Transatlantic

Transatlantic: The Final Flight: Live At L'Olympia
Album:

The Final Flight: Live At L'Olympia

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Progressive Rock

Label: Inside Out / Sony
Spieldauer: 179:57
Erschienen: 17.02.2023
Website: [Link]

Bei TRANSATLANTIC werden bekanntlich keine halben Sachen gemacht. Die Progressive-Rock-Supergroup aus (ex-)Mitgliedern von Marillion, Dream Theater, Spock's Beard und The Flower Kings ist für wahrhaft epische Auftritte bekannt, und ein ebensolcher liegt nun nicht nur in audiovisueller Form vor, sondern setzt auch Maßstäbe auf mehreren Ebenen.

"The Final Flight: Live At L'Olympia' wurde auf Tour zur Promotion des fünften Studioalbums "The Absolute Universe" (2021) in Frankreich aufgenommen beziehungsweise gefilmt. Das Kernstück des Sets ist die "Ultimate Edition" dieser Platte, anschließend gibt´s eine kurze Pause zur Vorbereitung auf ein erwartbares Best-of-Programm, aber der Reihe nach: das Material von "The Absolute Universe" wurde selbst für TRANSATLANTIC-Verhältnisse deutlich anders als im Original nachgespielt, derweil die Band und Drummer Mike Portnoy im Besonderen vor Spielfreude überzusprudeln scheinen, so wie man es von ihnen gewohnt ist.

Die knapp dreistündige Sause ist im zweiten Teil nicht minder spannend und strotzt vor denkwürdigen Momenten wie dem lauthals vom Pariser Publikum mitgesungenen ´We All Need Some Light´ oder dem von Organist und Sänger Neal Morse mit einem dringlichen Schlussruf ("All that will remain is love") beendeten ´Love Made A Way´. Ein fast halbstündiges Medley aus Stücken der ersten beiden Bandalben schließt ein Konzert und Livealbum der Superlative in angemessener Weise ab; "The Final Flight: Live At L'Olympia" markiert laut Aussage der Musiker das Ende einer Ära, weshalb die fiebrigen Darbietungen umso mehr Neugier auf weitere Großtaten der Gruppe macht.

Ach ja, dass die Show, die von einem 13-köpfigen Kamerateam für die Ewigkeit festgehalten wurde, auch auf DVD ein Leckerbissen ist, dürfte klar sein, zum die Band wie schon bei "Whirld Tour 2010: Live In London" mit Tontechniker Paul Green zusammenarbeitete, um auch auf der "Heimbühne" optimale Bedingungen herzustellen.

FAZIT: "The Final Flight: Live At L'Olympia" zeigt TRANSATLANTIC als nahezu unantastbare Titanen des Retro-Prog, wobei man hinzufügen sollte, dass gerade dieser Mitschnitt keinerlei abgeschmackten Vintage-Mief verbreitet, sondern im Gegenteil so modern wirkt, dass jede aufstrebende Jung-Band in diesem Genre schwer schlucken muss.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 2299x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • 1. The Absolute Universe Intro 01:52
  • 2. Overture 07:21
  • 3. Reaching For The Sky 05:39
  • 4. Higher Than The Morning 05:10
  • 5. The Darkness In The Light 05:25
  • 6. Take Now My Soul 03:53
  • 7. Bully 02:11
  • 8. Rainbow Sky 03:06
  • 9. Looking For The Light 04:15
  • 10. The World We Used To Know 09:21
  • 11. MP Intro 03:21
  • 12. The Sun Comes Up Today 05:22
  • 13. Love Made A Way (Prelude) 02:23
  • 14. Owl Howl 06:41
  • 15. Solitude 05:37
  • 16. Belong 03:18
  • 17. Lonesome Rebel 02:47
  • 18. Can You Feel It 03:09
  • 19. Looking For The Light (Reprise) 04:59
  • 20. The Greatest Story Never Ends 03:55
  • 21. Love Made A Way 07:55
  • 22. The Whirlwind Suite 34:56
  • 23. NM & RS Intro 02:39
  • 24. We All Need Some Light 06:18
  • 25. The Final Medley 28:19

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welche Farbe hat eine Erdbeere?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!