Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Evolucija: The World is full of Wrath (Review)

Artist:

Evolucija

Evolucija: The World is full of Wrath
Album:

The World is full of Wrath

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Symphonic Metal

Label: 7HARD
Spieldauer: 52:00
Erschienen: 05.04.2024
Website: [Link]

Seit ihrer Gründung im Jahr 2007 durch den Bassisten Dragisa Marinjes hat die schweizerisch-serbische Symphonic Metalband EVOLUCIJA nach drei veröffentlichten Alben, die ersten beiden auf Serbisch, nun ihr viertes Album „The World is full of Wrath“ veröffentlicht.
EVOLUCIJA wurde im Jahr 2023 als beste Metalband Serbiens ausgezeichnet und steuerte kürzlich für den Soundtrack des Films „Die Templer“ den Titelsong „Pale Rider“ bei.


Dieser Song gibt auch gleich als Opener des Albums die Marschrichtung des Albums vor: Wuchtiges Riffing trifft auf eine mitreißende Hookline, während Sängerin Ilana Marinjes von Arx mit ihrem kraftvollen kristallklaren Gesang über den opulenten Orchester-Arrangements thront.
Diese atmosphärisch dichte Klangcollage lässt einen sofort in die Musikwelt von EVOLUCIJA eintauchen und zieht sich konsequent durch das Album. Ob in epischen Breitwand-Tracks wie „Inside The Whale“, das etwas an den Genre-Primus NIGHTWISH erinnert, oder dem hymnischen riffbetonten Ohrwurm-Stampfer „Storm“.


Doch EVOLUCIJA beherrschen nicht nur den großen Symphonic-Metal-Pathos, sondern auch leisere Töne. In „Shame On You“, in dem zwischen den Riffs Geigen und Akustik-Gitarren durchschimmern, oder der folkig angehauchten Coverversion des CRANBERRIES-Klassikers „Zombie“ geht es etwas ruhiger, aber weiterhin stimmungsvoll zur Sache.


In Nummern wie „The Earth Is Full Of Rats“ zeigt die Band hingegen erneut ihre schwerere Seite: Hier brodelt es bedrohlich im Bass, dissonante Akkorde erzeugen Unruhe und die Growls des Gastsängers Žanil Tataj-Žak erzeugen eine spannungsvolle Dynamik zwischen den beiden Vocals.
„Soul For Sale“ beginnt mit einem hörspielartigen Vorspann, bevor es in eine dynamische Uptempo-Nummer übergeht. Hier zeigt sich wieder der ausgeprägte Sinn der Band für eingängige Hooks.


„Am I The One?“ startet mit einem folkloristischen Querflöten-Intro, nimmt dann kurz hymnische Fahrt auf, um dann schon fast poppig daherzukommen.
„Seven Days Of The Weak“ führt uns zu Beginn auf einen orientalischen Markt, baut den bekannten Symphonic-Metal-Druck auf und überzeugt erneut mit einem eingängigen Refrain.
Der abschließende Track „One Dime“ fasst dann den musikalischen Stil der Band noch einmal zusammen: Traditionaler Symphonic-Metal-Bombast, effektvolle Arrangements mit eingängigen Melodien garniert mit musikalischen Abstechern in andere Stile – bei „One Dime“ ist es schottische Dudelsack-Melodik.


FAZIT: Mit „The World is full of Wrath“ gelingt EVOLUCIJA ein Symphonic-Metal-Album, das mit ansteckender Energie und variantenreichen Klangbildern überzeugt. Ob bombastische Breitwandmomente oder folkige Akzente - die Band lotet gekonnt die Möglichkeiten des Genres aus. Durch die gelungene Integration traditioneller und moderner Elemente schaffen sie es, Retro-Flair und zeitgemäßen Sound zusammenzubringen.

Marco Rauland (Info) (Review 850x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Pale Rider
  • Inside The Whale
  • The Earth Is Full Of Rats
  • Soul For Sale
  • Am I The One?
  • Shame On You
  • Seven Days Of The Weak
  • Storm
  • Zombie
  • One Dime

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wieviele Tage hat eine Woche?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!