Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Fernando Brox: From Within (Review)

Artist:

Fernando Brox

Fernando Brox: From Within
Album:

From Within

Medium: CD/Download
Stil:

Jazz

Label: Fresh Sound Records
Spieldauer: 51:19
Erschienen: 02.06.2024
Website: [Link]

From Within“ ist das vierte unter eigenem Namen veröffentlichte Album des Flötisten FERNANDO BROX, der ursprünglich aus Malaga stammt, aber seit einiger Zeit in Basel lebt und arbeitet. Mediterrane Leichtigkeit trifft auf impressionistische Feinzeichnung, wobei die musikalische Orientierung bis in die Karibik reicht.

Brox‘ agiles Flötenspiel, dass sich wie ein stetiger Windhauch durchs Album zieht, wird kongenial gestützt von seinen Mitspielern. Iago Fernandez legt behände ein unaufdringliches Fundament. Ihm liegen federnde, pulsierende Rhythmen ebenso wie zurückhaltendes Streicheln der Becken. Wilfried Wilde sorgt mit seinem fein ziselierten Gitarrenspiel für eindrückliche Momente, während Bassist Erlich für pulsierende Spannung zuständig ist und auch als Solist glänzt („Satanic Affair“, nicht so bedrohlich wie der Name vermuten lässt).

Iannis Obiols am Klavier betont die lyrischen Aspekte der Musik und gibt dem schwebenden Flötenklang Halt. Das funktioniert in allen Belangen hervorragend, egal ob das formale Korsett enger geschnallt (das versonnene „Kuku“), locker tänzelnd („Rumba pa’ ti “) oder eher frei schwingend („Si no fueras sólo un sueño“) agiert wird.


FAZIT: „From Within“ ist ein Album über die mehr als erträglichen Leichtigkeit des Seins. Die Kunst Schweres leicht erschienen zu lassen und Komplexes zugänglich, beherrschen FERNANDO BROX und seine Begleiter ausgezeichnet. Jazz, der Geschichte atmet und frei aufarbeitet, vor Folk keine Angst hat und Jazz-Rock zumindest als Möglichkeit anerkennt. Analoge Schönheit in digitalen Zeiten.

Jochen König (Info) (Review 326x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 11 von 15 Punkten [?]
11 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Kuku 8:39
  • The Bagpiper 4:47
  • Kalahari 9:23
  • Blue Clouds 5:24
  • Fellowship 5:02
  • Satanic Affair 5:35
  • Si no fueras sólo un sueño 7:07
  • Rumba pa’ ti 5:17

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Ben maier
gepostet am: 12.07.2024

User-Wertung:
10 Punkte

Ist nicht schlecht werde es denke öfter hör en ist gut
Ben maier
gepostet am: 12.07.2024

User-Wertung:
10 Punkte

Ist nicht schlecht werde es denke öfter hör en ist gut
Ben maier
gepostet am: 12.07.2024

User-Wertung:
10 Punkte

Ist nicht schlecht werde es denke öfter hör en ist gut
Ben maier
gepostet am: 12.07.2024

User-Wertung:
10 Punkte

Ist nicht schlecht werde es denke öfter hör en ist gut
Ben maier
gepostet am: 12.07.2024

User-Wertung:
10 Punkte

Ist nicht schlecht werde es denke öfter hör en ist gut
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier gibt Milch?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!