Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Klabusterbernd: Dorfrebell (Review)

Artist:

Klabusterbernd

Klabusterbernd: Dorfrebell
Album:

Dorfrebell

Medium: CD/Download
Stil:

Punkrock, Pop-Punk

Label: Eigenproduktion
Spieldauer: 33:46
Erschienen: 19.04.2024
Website: [Link]

Das Albumcover suggeriert krachenden Garagen-Punk zwischen Pisse und Dosenbier. Doch auch wenn KLABUSTERBERND wohl nicht zeichnen können, beherrschen sie ihre Instrumente. Ob der Albumtitel „Dorfrebell“ seinem Eindruck gerecht wird, ist allerdings fraglich. Denn es ist kaum mehr wirklich rebellisch, gegen „Stammtischparolen“ zu hetzen, genauso wenig wie es von großartigem Esprit zeugt, das eigene Saufleben als „Superman“-Gehabe abzutun.


Von den oft etwas plump erscheinenden Texten einmal abgesehen, verstehen es KLABUSTERBERND (der Bandname ist übrigens eher nichtssagend) aber gefällige Songs zu schreiben, die überwiegend zügig auf den Punkt kommen. Das ist in vielen Fällen auch der Rettungsanker der Stücke, die zwischen Plattheit und Mehrdeutigkeit („Möchtegern“) einigermaßen gezwungen wirken und dem Album dadurch eine unangenehme Zwangsjacke anlegen.


Denn mit zunehmender Spielzeit entsteht der Eindruck, KLABUSTERBERND würden in ihren Texten beinahe gezwungen mehrdeutig sein wollen, wobei sie gleichzeitig nicht wirklich an eventuellen Grenzthemen anzustoßen versuchen.
Das ist alles nicht verwerflich und musikalisch gelingt den Herren auch der eine oder andere gefällige Ohrwurm, aber unterm Strich ist „Dorfrebell“ fast ein Mogelpackung, denn wirkliche Rebellion geht (auch musikalisch) anders.


FAZIT: KLABUSTERBERNDs „Dorfrebell“ ist entgegen seinem Titel alles andere als ein vertonter Flaschenwerfer. Viel eher ist die eingängige Punkrock-Chose oft nah am Pop-Wasser gebaut. Nichtsdestotrotz steht das Album musikalisch auf soliden Beinen. Die Texte hingegen sind an einigen Stellen eher diskussionswürdig, wobei das im Punkrock auch sein darf und sein sollte.


Dominik Maier (Info) (Review 591x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 8 von 15 Punkten [?]
8 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Sonnenuntergang
  • Dorfrebell
  • Superman
  • Stammtischparolen
  • Möchtegern
  • Keine Ahnung
  • Liebe auf den ersten Blick
  • Hey Max!
  • Für immer verbunden
  • Gerüchteküche
  • Happy End

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich nicht um ein Getränk: Kaffee, Tee, Bier, Schnitzel

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!