Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

The Paddy Boy Zimmermann Band: The Paddy Boy Zimmermann Band (Review)

Artist:

The Paddy Boy Zimmermann Band

The Paddy Boy Zimmermann Band: The Paddy Boy Zimmermann Band
Album:

The Paddy Boy Zimmermann Band

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Bluesrock

Label: Paddy Guitar Music
Spieldauer: 44:44
Erschienen: 22.03.2024
Website: [Link]

Seit anderthalb Jahrzehnten hat der Mönchengladbacher Gitarrist PADDY BOY ZIMMERMANN keine eigenen Songs mehr veröffentlicht. Das mag auch daran gelegen haben, dass der Mann mit dem Rauschebart gut ausgelastet war mit seinen diversen Engagements als Studio- und Livegitarrist (Rob Collins, Molly Duncan, Chris Kramer usw.); nun aber hat die Pandemie einmal mehr mitgeholfen, Vernachlässigtes anzuschieben. Das Resultat ist in diesem Fall ein neunteiliges, erfreulich abwechslungsreiches Album.


So eindeutig, wie das selbstbetitelte Werk in den Angaben weiter oben dem Bluesrock zugeordnet wird, ist die Sache nämlich gar nicht. Da ist mehr drin: Gradliniger Rock und Blues, dazu wird dem Shuffle, der Ballade und dem Country Blues gefrönt. Sogar die Kreation eines bandeigenen Genres ist dem Trio zu attestieren: Da PADDY BOY ZIMMERMANNs Kernkompetenz die Gitarre und nicht die Singstimme ist, darf man ohne Weiteres von Talking Bluesrock reden.


Das verstehe man bitte nicht falsch. ZIMMERMANNs Sprechgesang passt zumeist bestens, beim locker aus dem Handgelenk gespielten und dylanesken „Alive Shuffle“ sogar ausgezeichnet.
Das Gleiche gilt für die Ballade „Way Too Soon“, die thematisch dem Verlust geschätzter Menschen gewidmet ist: „Some people have to leave us too soon“… Schönstes Beispiel in dieser Beziehung ist aber die klasse Dobro-Nummer „Streets“ – hier passt alles!


Zu den starken Songs des Albums gehört „Spaghetti In The Night“: Zunächst ein kurzes SRV-Intro, dann schön stampfender Blues, virtuose Gitarrenparts, eine solide Rhythmusgruppe – und erst noch alles mit einer witzig-fiktiven Traumgeschichte.
Auch der stramme Bluesrocker „Scrambled Eggs“ bereitet durchwegs Freude – die Rhythmiker machen hier ganz ordentlich Druck, und während der Schlussakkorde ist es gewiss: „If you wanna start a perfect day, you should try some scrambled eggs!“


Und das darf, ja muss auch noch gesagt sein: Handwerklich erfüllt dieses Album die Ansprüche. Hervorragende Abmischung (Martin Meinschäfer, Megaphon Studios in Arnsberg), sorgfältig produziert (durch den Bandleader himself) und schlussendlich auch noch schön verpackt; der prächtige Ford Thunderbird aus den frühen 1960er-Jahren signalisiert Qualität und ist in diesem Fall kein leeres Versprechen.


FAZIT: Ist Bluesrock nicht grundsätzlich etwas wie Brot vom Bäcker? Unkompliziert in der Herstellung, global erhältlich, von altbacken über standardmäßig bis wahrhaft Sinnesfreuden weckend zu erstehen. So verglichen sind die Produkte des Trios um PADDY BOY ZIMMERMANN allemal zu empfehlen: Die Grundzutaten werden gekonnt zu etwas Eigenständigem verbacken, das Resultat erfreut weitab von Trivialem aus der Großbäckerei.

Dieter Sigrist (Info) (Review 1456x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • From Your Blood
  • Brick Wall Boogie
  • Spaghetti In The Night
  • Alive Shuffle
  • Scrambled Eggs
  • Way Too Soon
  • Streets
  • Platform Two
  • Green Boots

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Wer anderen eine ___ gräbt, fällt selbst hinein.

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!