Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Thunder: Live at Islington Academy (Review)

Artist:

Thunder

Thunder: Live at Islington Academy
Album:

Live at Islington Academy

Medium: CD/Download/Do-LP
Stil:

Hard Rock

Label: Edel/Ear Music
Spieldauer: 68:21
Erschienen: 26.01.2024
Website: [Link]

Live at Islington Academy“ wartet mit einer Live-Aufnahme aus dem Jahr 2006 auf, stammt genauer gesagt vom THUNDER-Gig am 19. Dezember ebenjenen Jahres und zeigt die Briten von ihrer livehaftigen Sahneseite.
Mit knapp siebzig Minuten ist das Set ganz ansehnlich vollgepackt und der Spielspaß von THUNDER wirkt auch über Kopfhörer bestens, sodass die Londoner Location mitsamt Besucher und Band vor dem geistigen Auge zum Leben erwacht.

Inwieweit der Überraschungsfaktor für noch mehr Live-Energie gesorgt hat (THUNDER absolvierten diesen Gig als Überraschungsgast auf der Weihnachtsfeier des Radiosenders Planet Rock), wird mangels Vergleichsmöglichkeit zwar nicht klar, aber sowohl die Band als auch die Fans scheinen eine Menge Spaß gehabt zu haben. Daher verwundert es nicht, dass sämtliche Publikumsreaktionen in den Stücken belassen wurden, womit das Live-Feeling unterstrichen wird.

Auch in puncto Sound hat sich hier niemand lumpen lassen, denn die Songs bringen das Konzert-Feeling authentisch rüber, klingen aber doch sauber und knackig, sodass zu keiner Zeit der Druck abgeht, oder Instrumente verschluckt werden.

FAZIT: THUNDERs Live-Qualitäten werden mit „Live at Islington Academy“ in bestem Sound an den Mann/die Frau gebracht und die Insulaner bestechen mit einem knapp siebzigminütigen Set voller positiver Energie. Da gibt’s nix zu meckern (außer vielleicht, dass die Show nicht filmisch festgehalten wurde).

Dominik Maier (Info) (Review 991x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Loser
  • River Of Pain
  • The Devil Made Me Do It
  • Low Life In High Places
  • Robert Johnson’s Tombstone
  • You Can’t Keep A Good Man Down
  • Love Walked In
  • Backstreet Symphony
  • I Love You More Than Rock`N`Roll
  • Dirty Love

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Thomas
gepostet am: 05.03.2024

User-Wertung:
13 Punkte

Lange kein so gelungenes Live-Album mehr gehört
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Laterne, Laterne, Sonne Mond und...

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!