Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Grand Illusion: Ordinary Just Won't Do (Review)

Artist:

Grand Illusion

Grand Illusion: Ordinary Just Won't Do
Album:

Ordinary Just Won't Do

Medium: CD
Stil:

Hard Rock

Label: Escape Music
Spieldauer: 53:14
Erschienen: 2004
Website: -

Der Titel des neuen GRAND ILLUSION Werkes hätte eigentlich unpassender nicht sein können. "Ordinary Just Won't Do" tönt es da und soll beim Rezensenten wohl die Erwartungen ins Unermeßlich hinaufschrauben? Doch was auf dem dritten regulären Album der Schweden dargeboten wird, ist mal wieder melodischer Hard Rock ohne Ecken, Kanten oder Überraschungen. Die Riffs nicht ganz so ausgelutscht wie bei 90% der Genrekollegen, die Soli haben durchaus mal Klasse und die Produktion ist nicht so plattgebügelt wie üblich, aber im tiefsten Inneren bleiben GRAND ILLUSION ein gesichtsloses Gesicht in den Massen ähnlich gelagerter Bands. Da helfen auch keine Lichtblicke wie das epische von sehr feinen Gitarrenmelodien getragene And This Is Why nicht mehr, die Karre aus dem Dreck zu ziehen.
Sicherlich, Fans dieser Musik dürften dieses Album wieder abfeiern - denn für die rechten engen Genregrenzen bietet "Ordinary Just Won't Do" relativ viel Abwechslung - von schnellen Rappelrock Tracks, epischen Stadion Mitgröhl Nummern und in mittleren Temporegionen angesiedelten Rock Stampfern bis zur obligatorischen Ballade ist alles vertreten. Mehr Abwechslung als gewohnt also.
Dennoch bleiben die knapp 55 Minuten Musik jederzeit in viel zu biederen Bahnen - einfach nix Neues im Hard Rock Land. Zudem nervt der Gesang streckenweise ganz gewaltig, wenn in zehennägelausreißenden Tonlagen gekreischt wird.

FAZIT: Für Anhänger solcher Musik sicherlich ein kleines Highlight - für Genreverhältnisse wird recht viel Abwechslung geboten. Handwerklich ist "Ordinary Just Won't Do" sehr kompetent in Szene gesetzt, die Produktion könnte aber an manchen Stellen etwas knackiger ausfallen.

Nils Herzog (Info) (Review 1811x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Devils' Advocate
  • The Best Is Yet To Come
  • Gone For Good
  • Heaven Or Hell
  • New Beginning
  • 1982
  • Pull You Down
  • Loves Lies Buried
  • Back To Yesterday
  • And This Is Why
  • When You Were Mine
  • Forever And For Always

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe das folgende Wort rückwärts: Regal

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!