Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Kamelot: One Cold Winter´s Night (DVD) (Review)

Artist:

Kamelot

Kamelot: One Cold Winter´s Night (DVD)
Album:

One Cold Winter´s Night (DVD)

Medium: DVD
Stil:

Symphonic Metal

Label: Steamhammer/SPV
Spieldauer: 188:00
Erschienen: 2006
Website: [Link]

Nachdem die Doppel-CD hier schon ihre entsprechende Würdigung erfahren hat (siehe Link unten), liegt jetzt also auch die visuelle Variante zur Besprechung vor.

DVD 1 beinhaltet exakt das Programm, wie es auf den beiden CDs zu finden ist. Klar, dass der Sound auch auf der DVD glasklar und druckvoll ausgefallen ist, aber ohne dass hier das Gefühl fehlender Authentizität aufkommt. Ebenso wie bei der Optik kam hier spürbar moderne Technik zum Einsatz. Den Besitzer einer 5.1-Anlage wird es besonders freuen. Auch die Kameraführung ist professionell und handwerklich souverän und fängt die 90minütige Performance der Band angemessen ein. Unverkennbar, dass hier eine erfahrene Filmcrew am Werk war. Unterstützt durch eine Lightshow und Effekte (Pyros, Filmeinspielungen, Kunstschnee etc.), die für eine Band dieser Größenordnung durchaus imposant ausgefallen sind (klar, dass man es hier nicht mit einer monumentalen IRON MAIDEN oder RUSH-Produktion zu tun hat), präsentiert sich die Band äußerst spielfreudig; wenn vielleicht auch etwas bewegungsarm und kontaktscheu gegenüber dem Publikum. Letzteres ist in der Heimat des Sängers, der hier erwartungsgemäß klar im Fokus steht, dennoch bestens aufgelegt (auch wenn es bisweilen etwas zu leise rüberkommt bzw. zu hintergründig abgemischt wurde). Highlights der Show sind sicherlich die Gastauftritte vom Gitarre spielenden Stamm-Produzenten Sascha Paeth ("Moonlight"), von Snowy Shaw (DREAM EVIL, KING DIAMOND) bei "March Of Mephisto", aber vor allem von den Sängerinnen Simone Simons (EPICA) und Mari Youngblood, die sich hier wiederholt die Ehre geben, um Augen und Ohren zu erfreuen.

Alles in allem sieht man hier einen Konzertmitschnitt, der die heutigen Standards mehr als erfüllt und geeignet ist, der bereits auf dem aufsteigenden Ast befindlichen Band weitere Fangruppen zu erschließen.

Auf DVD 2 findet sich dann noch ein satter Haufen an Bonusmaterial. Neben einem Kurzfilm über die Entstehung der DVD und einigen kurzweiligen Interviews (inklusive kurzer Einblicke ins Privatleben einiger Bandmitglieder), sind vor allem die enthaltenen Videos noch eine lohnende Angelegenheit. Abgerundet wird das Gesamtprogramm schließlich durch eine Fotogallerie, die Discografie und die Biografie der Bandmitglieder.

FAZIT: Für Fans der Band ist diese DVD ein Muss. Und wer sich nicht entscheiden kann, schreibt der Oma gleich das Rundumprogramm in Form des Box-Sets, in dem sowohl die DVDs, als auch die beiden CDs, sowie ein Poster enthalten sind, auf den Weihnachtsmannzettel. Der Omalose wird aber auch mit dieser Version äußerst glücklich. [Album bei Amazon kaufen]

Lars Schuckar (Info) (Review 3326x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • DVD 1 (Live in Oslo, Februar 2006):
  • Intro: Un Assassino Molto Silenzioso
  • The Black Halo
  • Soul Society
  • The Edge of Paradise
  • Center of the Universe
  • Nights of Arabia
  • Abandoned
  • Forever
  • Keyboard Solo
  • The Haunting
  • Moonlight
  • When The Lights Are Down
  • Elizabeth (Part I, II & III)
  • March of Mephisto
  • Karma
  • Drum-Solo
  • Farewell
  • Curtain Call/Outro
  • -
  • DVD 2 (Bonus) :
  • Journey Within:
  • - "Halo Vision": Behind the Scenes
  • - "Up Close" with Thomas Youngblood, Casey Grillo, Oliver Palotai
  • - Interview with Simone Simons
  • - Casey Grill at ddrum
  • Videos:
  • - "March of Mephisto"
  • - "March of Mephisto" (uncensored)
  • - "The Haunting"
  • - "Abandoned"
  • - "When The Lights Are Down"
  • - "March of Mephisto" (Sweden Rock 2006)
  • - "Serenade"
  • - The Making of "The Haunting"
  • Miscellaneous:
  • - Gallery
  • - Discography
  • - Member Biographies

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welche Farbe hat eine Erdbeere?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!