Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

In Case Of Fyr: Reap What You Sow (EP) (Review)

Artist:

In Case Of Fyr

In Case Of Fyr: Reap What You Sow (EP)
Album:

Reap What You Sow (EP)

Medium: CD
Stil:

Modern Metal/Alternative/Metalcore

Label: Eigenproduktion
Spieldauer: 18:42
Erschienen: 2007
Website: [Link]

Die erste EP der Hannoveraner wurde mit einigen Overdubs komplett live eingespielt und haut dem Hörer eine Mischung aus modernen Metal Sounds, Hardcore-Geschrei, Alternative und einigen Schweden-Tod Harmonien um die Ohren. Die Gitarrenarbeit ist abwechslungsreich und weit weg vom monotonen Geschrubbel vieler ähnlich gelagerter Bands, Brüllwürfel Cookie beherrscht nicht nur das obligatorische Schreien/Grunzen, sondern überzeugt beim cleanen Gesang durch eine kräftige, klare Stimme, die bei der metallischen ULTRAVOX Coverversion „Daning With Tears In My Eyes“ nochmal voll zur Geltung kommt. Als letztes liegt dem gelungenen Lebenszeichen noch ein Remix von „Bitter And Betrayed“ bei, auf dem HATESQUAD Schreihals Burkhard Schmitt sein Talent beisteuern durfte.

FAZIT: Für die deutschen Metal-Nachwüchsler sicher ein guter Schritt in Richtung Plattenvertrag – wer den Untergrund unterstützen möchte, der kann die professionell produzierte EP „Reap What You Sow“ für fünf Euro auf den Konzerten des Quintetts oder per Post über die Bandwebsite ordern.

Nils Herzog (Info) (Review 3276x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Bitter And Betrayed
  • Unbreakable Love
  • Abso(fucking)lutely
  • Dancing With Tears In My Eyes
  • Bitter And Betrayed (Hate Version)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Sieben mal sieben sind?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!